Wortart: Adjektive

Mit Adjektiven können einem Lebewesen oder einer Sache Eigenschaften zugeschrieben werden. Das Adjektiv gehört zu den flektierbaren Wortarten. In attributiver Stellung zwischen einem Artikel und einem Nomen, stimmt es im Kasus, Numerus und Genus mit dem Nomen überein. Adjektive sind zudem komparierbar/steigerbar (schön – schöner – am schönsten).

1) Zur Stellung der Adjektive

Adjektive können im Satz an unterschiedlichen Positionen im Satz stehen.

(1) Attributives Adjektiv

Häufig stehen Verben zwischen einem Artikel und einem Nomen. Ein attributiv verwendetes Adjektiv flektiert nach Kasus, Numerus und Genus.

a) Er hat ihr einen schönen Blumenstrauß geschenkt. 

b) Das ist ein schöner Blumenstrauß. 

 

(2) Prädikatives Adjektiv

Ein prädikatives Adjektiv steht nach den Verben sein, bleiben und werden.

a) Der Blumenstrauß ist schön.

b) Abends wird es frisch. 

 

(3) Adverbiales Adjektiv

Ein adverbiales Adjektiv steht nach einem anderen Verb (außer sein, bleiben und werden) und bestimmt dieses näher. In den folgenden Sätzen können wir das adverbiale Adjektiv mit dem Fragewort „Wie?“ erfragen. Es übernimmt die Funktion eines Adverbials (in unseren Beispiel eines modalen Adverbials) und bestimmt die durch das vorangehende Verb ausgedrückte Handlung näher.

a) Sie rennt schnell nach Hause. 

b) Der Lehrer redet langsam und deutlich.

2) Adjektivdeklination

Adjektive vor einem Nomen stimmen mit diesem nach Genus (maskulin, feminin, neutral), Numerus (Singular, Plural) und Kasus (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv) überein. Für die Adjektivdeklination ist es notwendig, dass Sie die Deklination der definiten Artikel beherrschen.

A – Adjektivdeklination mit Artikel

B – Adjektivdeklination ohne Artikel

Leave a comment