Was sind Prädikative?

Prädikative

Was sind Prädikative?

Als Prädikative bezeichnet man Einheiten im Satz, die zusammen mit Kopulaverben wie z.B. sein, bleiben und werden das Prädikat bilden.
Man unterscheidet zwischen Subjektsprädikativen und Objektsprädikativen.
Subjektsprädikative beziehen sich auf das Subjekt im Satz und beschreiben dieses näher. Sie geben zum Beispiel eine Eigenschaft an: Der Strand ist wunderschön.  
Im Gegensatz dazu beziehen sich Objektsprädikative auf das Objekt. Objektsprädikative bilden das Prädikat häufig mit den Verben nennen und halten für: Herr Müller hält die Uhr für eine Fälschung

Beispiele für Prädikative

BeispieleForm & Funktion
(1) Frau Müller ist Lehrerin.Nomen als Prädikativ
(Subjektsprädikativ)
(2) Die Mutter nennt ihre Kinder liebevoll Mäuschen.Prädikatsakkusativ (Objektsprädikativ)
(3) Das Wasser ist türkisblau.Adjektiv als Prädikativ
(Subjektsprädikativ)
(4) Was der Familie wirklich gefallen hat, war, dass nicht so viele Touristen vor Ort warenSatz als Prädikativ

Merkmale von Prädikative
– Prädikative sind Satzlieder
– Sie bilden mit zusammen mit Kopulaverben das Prädikat
– Man kann Prädikative im Satz verschieben
– Es gibt Subjekts- und Objektsprädikative 

Weitere Grammatikthemen finden Sie hier in unserer Online-Grammatik:

Grammatik

Euch gefällt dieser Beitrag?

Teilt diesen Beitrag mit anderen Deutschlernerinnen und Deutschlernern, damit auch diese von unserem Material profitieren können! 

Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on whatsapp

Schreiben Sie einen Kommentar :)