auf Grund oder aufgrund?

auf Grund oder aufgrund? - Deutsche Rechtschreibung

Die deutsche Rechtschreibung bietet eine ganze Menge sprachlicher Zweifelsfälle, die nicht nur für Deutschlernende interessant sein dürften, sondern auch für muttersprachliche Leser/-innen! Das Adverb bzw. die Präposition aufgrund / auf Grund ist eine dieser Wortverbindungen in der deutschen Sprache, die schon so manch einen an den Rand der Verzweiflung brachte. Schreibt man denn nun aufgrund als ein Wort oder muss man getrennt schreiben wie in auf Grund? In diesem Beitrag gehen wir genau dieser Frage auf den Grund und versuchen zu klären, warum diese Formen Zweifel aufkommen lassen!

auf Grund oder aufgrund?

Bei den Schreibungen auf Grund und aufgrund stoßen wir auf ein Phänomen, dass mit einem sprachlichen Wandel einhergeht.
Wenn Nomen in festen Verbindungen ihre ursprüngliche Bedeutung aufgeben, schreibt man in der Regeln zusammen. Ein Beispiel dafür ist die Präposition infolge.
Behalten Nomen ihr ursprüngliche Bedeutung wie z.B. in der festen Verbindung in Kraft treten, schreibt man getrennt und das Substantiv groß. 

Die Präposition auf Grund bzw. aufgrund („begründet, veranlasst durch“) wird Fragen auf, da beide Formen regelmäßig in der Schriftsprache zu finden sind. Bei dieser Verbindung ist „noch“ nicht eindeutig geklärt, wie es sich um die Selbstständigkeit bzw. der Bedeutung des Substantivs verhält. Wie oben angemerkt, schreibt man bei eigenständiger Bedeutung des Substantivs getrennt und bei verblasster Bedeutung des Substantivs zusammen. Da der Status der Selbstständigkeit des Substantivs in Kombinationen wie z.B. in Frage / infrage, mit Hilfe / mithilfe oder auf Grund / aufgrund nicht eindeutig klassifiziert werden kann, sind beide Schreibungen zugelassen. 

Man kann auf Grund sowie aufgrund schreiben, folglich sind Getrennt- und Zusammenschreibung zulässig!

Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Nomen im Laufe derzeit ihre ursprüngliche Bedeutung zugunsten neuer Verbindungen, wie z.B. die Präpositionen aufgrund, infrage, mithilfe aufgeben, wie es bei infolge bereits der Fall ist. Solange dieser Prozess nicht abgeschlossen ist, ist die Zusammenschreibung aufgrund zu empfehlen!   

Beispiele

(1) Das Schiff ist aufgrund / auf Grund eines Manövrierfehlers auf Grund gelaufen.
(2) Der Vertrag einer Mitarbeiterin ist aufgrund / auf Grund mangelhafter Leistungen nicht verlängert worden. 
(3) Vielen Betrieben droht aufgrund / auf Grund ausbleibender Umsätze das Aus.

Fazit

Obwohl beide Schreibungen möglich sein, wird die Zusammenschreibung aufgrund empfohlen.
Diese Empfehlung ist darauf zurückzuführen, dass es mit infolge oder inmitten bereits ähnliche Verbindungen gibt, in denen das Nomen als verblasst gilt und die Zusammenschreibung als einzig korrekte Schreibweise anerkannt ist. Es wird vermutlich nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die Präposition aufgrund nur als zusammengeschriebene Form gültig ist. Bis dahin können Sie beide Varianten verwenden!

Korrekte Schreibweise: aufgrund 
oder auf Grund

Die empfohlene Schreibweise ist farbig hervorgehoben.

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

Schreiben Sie einen Kommentar :)