wiederspiegeln oder widerspiegeln?

wiederspiegeln oder widerspiegeln

In diesem Beitrag lernt ihr, ob man wiederspiegeln oder widerspiegeln schreiben muss. Zunächst soll kurz darauf eingegangen werden, warum es sich um ein rechtschreiblich schwieriges Wort handelt. Im Anschluss daran werden die Präfixe wieder- und wider- erläutert und Beispiele für die korrekte Rechtschreibung angeführt.

Inhaltsverzeichnis

Wiederspiegeln oder widerspiegeln?

Was haben wiederspiegeln und widerspiegeln gemeinsam? Zunächst einmal handelt es sich um zusammengesetzte Verben mit dem Verbstamm spiegeln. Außerdem existieren die Präfixe wieder- und wider-, wie ihr in einem anderen Beitrag auf meinem Blog lesen könnt (Hier geht es zu den Präfixen wieder und wider). Einen bedeutenden Unterschied gibt es jedoch: Die Variante wiederspiegeln existiert nicht in unserem Wortschatz und ist daher falsch. Die richtige Schreibweise ist folglich widerspiegeln

widerspiegeln - Bedeutung und Gebrauch

Das Verb widerspiegeln drückt aus, dass etwas wie in einem Spiegel abgebildet wird.  

Denk an einen schönen See mit einem Alpenpanorama im Hintergrund. Dann kann es sein, dass ihr die Berge mit Schneegipfeln auf der Wasseroberfläche schimmern sehen könnt: Die Wasseroberfläche spiegelt die Berge wider. (1)

Darüber hinaus verwendet man es, um auszudrücken, dass etwas Bestimmtes erkennbar gemacht bzw. zum Ausdruck gebracht wird

Zum Beispiel: Ein auffälliges Verhaltensmuster kann negative Kindheitserfahrungen widerspiegeln (1). Das bedeutet dann, dass bestimmte Verhaltensweise etwas Bestimmtes reflektieren, angeben oder aussagen.

 

Beispiele

  1.  Auf der Wasseroberfläche spiegeln sich die Umrisse der traumhaften Umgebung wider.
  2.  Dass er keine leichte Kindheit hatte, spiegelt sich in seinem Verhalten wider. 
  3. Es ist wahrscheinlich, dass der Inzidenzrückgang nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen widerspiegelt.
  4. Die Begeisterung des Autors für Details spiegelt sich auch in seinen Texten wider. 
  5.  Das Gedicht spiegelt die Auseinandersetzungen der Gesellschaft mit dem Leben zur Zeit des Barocks wider.

Synonyme

Man kann statt widerspiegeln auch folgende Synonyme verwenden:

  • erkennbar werden lassen
  • reflektieren
  • sich spiegeln
  • zum Ausdruck bringen

Fazit

Die Präfixe wieder und wider führen dazu, dass man beim Wort widerspiegeln ins Grübeln gerät. Schreibt man es nicht doch mit wieder? In diesem Beitrag habt ihr gelernt, dass nur die Schreibwiese widerspiegeln korrekt. Das Verb *wiederspiegeln existiert überhaupt nicht!

Korrekte Schreibweise: widerspiegeln 

Die empfohlene Schreibweise ist farbig hervorgehoben.

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle