nichtsdestotrotz – nichts desto trotz?

nichtsdestotrotz - Rechtschreibung und Synonyme

In diesem Beitrag dreht sich alles um die Rechtschreibung der Wörter nichts desto trotz und nichtsdestotrotz. Schreibt man getrennt oder zusammen? Nach einer kurzen Erklärung, welche Rechtschreibung richtig ist, soll ergründet werden, warum die Getrennt- und Zusammenschreibung überhaupt hinterfragt wird.

Inhaltsverzeichnis

Nichtsdestotrotz oder nichts desto trotz?

Habt ihr eine Idee, warum die Wörter nichtsdestoweniger und trotzdem mit dem Wort nichtsdestotrotz in Verbindung gebracht werden können?
Bingo, beide Wörter dienten als Inspiration für die scherzhafte Mischbildung nichtsdestotrotz. Genauso wie auch die anderen beiden Adverbien gilt hier die Zusammenschreibung als einzige Variante.
Im Unterschied zu den anderen beiden Adverbien wird nichtsdestotrotz jedoch in der Umgangssprache verwendet. 

Beispiele

  1.  Die bisherigen Ergebnisse lassen zu wünschen übrig. Nichtsdestotrotz hält die Führungsetage an ihm als Bundestrainer fest. 
  2.  Die Jacke wirkt recht dünn. Nichtsdestotrotz hält sie auch an kälteren Tagen erstaunlich warm. 
  3. Wir haben sehr viel geschafft, nichtsdestotrotz bleibt noch viel zu tun.

Synonyme

In der Standardsprache gibt es einige Synonyme für nichtsdestotrotz

  • abgesehen davon
  • dennoch
  • dessen ungeachtet
  • doch
  • gleichwohl
  • nichtsdestoweniger
  • trotzdem

Fazit - Richtige Schreibweise

Die Antwort ist laut Duden-Redaktion eindeutig. Es gibt nur eine anerkannte Schreibweise. Die korrekte Rechtschreibung lautet: nichtsdestotrotz.

Korrekte Schreibweise: Nichtsdestotrotz 

Die empfohlene Schreibweise ist farbig hervorgehoben.

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle