Verben mit Akkusativ

Verben mit Akkusativ - Sprakuko

Im Deutschen dient der Kasus dazu, bestimmte Rollen in einem Satz zu verteilen. Wohingegen das Subjekt immer im Nominativ steht und oft eine Person bezeichnet, die handelt, beschreibt der Akkusativ ein Satzglied, das von der vom Verb ausgedrückten Handlung betroffen ist. 

Beispiel:

KasusNominativ  Akkusativ
FunktionSubjektPrädikatAdverbialDirektes Objekt
BeispielPatricktrinktin der Mittagspauseeinen Kaffee.

In dem angeführten Beispiel ist „einen Kaffee“ die Akkusativergänzung und von Patricks Handlung betroffen. Wenn eine zweite Person die Funktion des Akkusativobjektes einnimmt, wird es noch deutlicher.

Dazu siehe folgende Beispiele:

  • Marie küsst ihren Freund.
  • Die Polizei verhaftet einen Verdächtigen.
  • Die Ärztin untersucht ihren Patienten. 

Verben mit Akkusativ

Da es nicht immer eindeutig ist, warum ein Verb mit einem bestimmtes Kasus steht, sollte man Verben mit ihren Ergänzungen lernen. Deshalb haben wir eine Übersicht über wichtige Verben mit Akkusativ für euch zusammengestellt. Im Anschluss findet ihr auch eine Liste mit weiteren Verben mit Akkusativ, damit ihr euren Wortschatz erfolgreich erweitern könnt.

Lerntipp!

  • Lernen Sie die Verben zusammen mit dem Kasus. Schreiben Sie das Verb am besten auf eine Karteikarte. 

Beispiel: Schreiben Sie das Verb mit dem Kasus auf die Vorderseite der Karteikarte: 

trinken + Akk (Akkusativ)

Auf der Rückseite schreiben Sie dann einen Beispielsatz: 

Ich trinke jeden Morgen einen Kaffee.
Verben mit Akkusativ

Weitere Verben mit Akkusativ

Verben mit AkkusativergänzungBeispielsatz
abholenKannst du mich bitte vom Flughafen abholen?
anrufenBitte rufen Sie mich in 15 Minuten an!
bauenEr baut ein großes Haus am See.
beantwortenSie beantwortet ihre E-Mails viel zu langsam.
bearbeitenBearbeiten Sie bitte die folgenden Aufgaben.
bedienenDer Kellner bedient einen Kunden.
beeinflussenDie Demonstranten möchten das Wahlergebnis beeinflussen.
bekämpfenWir haben die Schädlinge erfolgreich bekämpft.
benutzenWir benutzen den kleinen Raum als Abstellkammer.
bestehenIch habe meine Prüfung bestanden.
besuchenJedes Wochenende besucht Luis seine Familie.
bezahlenIch bezahle die Rechnung heute.
brauchenIch brauche eine warme Jacke, weil es draußen kalt ist.
empfangenDie Rezeptionistin empfängt die ankommenden Gäste.
entwickelnUnser Unternehmen entwickelt Firmensoftware.
erhaltenWir haben Ihre Bestellung erhalten.
erwartenAm Wochenende habe ich keine Zeit, weil wir Besuch erwarten.
essenMorgens zum Frühstück esse ich einen Apfel.
findenWie finden Sie unsere Veranstaltung?
genießenManuela genießt ihren Urlaub.
gründenMit 30 Jahren möchte ich eine Familie gründen.
habenHaben Sie auch einen Kühlschrank im Angebot.
hinterlassenBitte hinterlassen Sie Ihre Nachricht nach dem Signalton.
holenIch gehe kurz Brötchen holen.
hörenWelche Musik hörst du gern?
kennenEr kennt sie schon seit dem Kindergarten.
kennenlernenIch haben ihn vor etwa einem Monat kennengelernt.
kochenAndre und Emilia kochen einen Eintopf.
kopierenDie Schülerin kopiert die Seiten aus dem Lehrbuch.
lesenWelchen Roman liest du momentan?
liebenSie liebt ihren Sohn über alles.
lösenDie Schüler können die Aufgabe nicht lösen.
mögenIch mag meinen Nachbarn nicht.
nehmenIch nehme den Bus.
öffnenÖffnen Sie bitte das Fenster?
planenWir planen einen Ausflug mit unserer Schulklasse.
präsentierenFrau Kluge präsentiert ihr neues Kurskonzept.
respektierenWir respektieren die Meinung unserer Mitmenschen.
riechenSie riecht den Duft von Lavendel.
schließenBitte schließen Sie die Tür nach Verlassen des Raumes.
sehenDer Lektor hat einen Tippfehler gesehen.
speichernHast du die Dokumente gespeichert.
stehlenJemand hat mein Fahrrad gestohlen.
störenEr stört seinen Kollegen bei der Arbeit.
suchenSuchst du immer noch eine Wohnung am See?
trinkenSie trinkt den Holundersaft am liebsten mit Eis.
übersetzenSie hat den ganzen Text auf Chinesisch übersetzt.
untersuchenDer Arzt untersucht gerade einen Patienten.
verarbeitenEinige Unternehmen verarbeiten personenbezogene Daten.
vereinbarenKönnen wir heute einen Termin vereinbaren?
vergessen Du hast schon wieder meinen Geburtstag vergessen.
verstehenIch verstehe diese Sprache leider nicht.
vorbereitenDie Lehrerin bereitet ihren Unterricht vor.
würzenSie würzt die Gemüsesuppe.

Diese Themen könnten euch auch interessieren!

Weitere Grammatikthemen finden Sie hier in unserer Online-Grammatik:

Grammatik

Euch gefällt dieser Beitrag?

Teilt diesen Beitrag mit anderen Deutschlernerinnen und Deutschlernern, damit auch diese von unserem Material profitieren können! 

Ein Gedanke zu “Verben mit Akkusativ

  1. Pingback: Übung: Nominativ oder Akkusativ? – Sprache, Kultur & Kommunikation

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.