Eis laufen oder eislaufen? Getrennt oder zusammen?

Eis laufen oder eislaufen?
Es gibt eine Reihe von Verbindungen mit einem Verb als Zweitglied. Darunter gehören auch einige Verbindungen mit einem Substantiv als Erstglied, wie z.B. Ski fahren, Tennis spielen, kopfstehen oder teilnehmen
, die man getrennt oder zusammenschreiben muss. Aber was passiert, wenn man das Substantiv Eis und das Verb laufen miteinander verbinden möchte? Schreibt man dann Eis laufen oder eislaufen?

Eis laufen oder eislaufen?

Häufig treten Substantive mit Verben als zweitem Bestandteil auf und führen unweigerlich dazu, dass man sich Gedanken über die korrekte Schreibweise macht. Ein Paradebeispiel ist die Kombination des Substantivs Eis mit dem Verb laufen. Folgt man hier Wortverbindungen wie z.B. Auto fahren, Ski fahren oder Tennis spielen und schreibt zusammen oder handelt es sich hier um eine Wortbildung wie es z.B. bei kopfstehen, stattfinden oder teilnehmen der Fall ist, die man jeweils zusammenschreiben muss? 

Zusammenschreibung

Verliert ein Substantiv in einer Zusammensetzung seine ursprünglichen Eigenschaften und fungiert syntaktisch gesehen eher als Verbpartikel, schreibt man zusammen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer unfesten Zusammensetzung, da es sich um ein trennbares Verb handelt und die Verbpartikel eis- vom Verbstamm laufen getrennt werden kann.
Man vergleiche Sätze wie z.B. Er fährt / läuft teure Ski und *Er läuft teures Eis. Besser passt hier ein Satz wie Er kauft teures Eis, wo Eis als direktes Objekt gebraucht wird. Das Substantiv behält seine morphosyntaktischen und semantischen Merkmale bei. Das erklärt auch, warum es Eis kaufen heißen muss und nicht eiskaufen.
Diese fehlenden Eigenschaften einer selbstständigen Wortart von eis- in eislaufen sprechen folglich für die Getrenntschreibung: eislaufen. Man schreibt neben dem Infinitiv eislaufen auch die Kontaktformen wie das Partizip 2 eisgelaufen und den zu-Infinitiv eiszulaufen zusammen.

Beispiele:

  1. Im Sommer kann man in einigen Eishallen eislaufen. (Infinitiv)
  2. Es kann sehr gefährlich sein, auf einem gefrorenen See eiszulaufen. (zu-Infinitiv)
  3. In meiner Kindheit bin ich gerne eisgelaufen. (Perfekt, Hilfsverb + Partizip 2)

Fazit

Das Substantiv Eis verhält sich in der Zusammensetzung eislaufen wie eine Verbpartikel (eis-). Es hat seine Eigenschaften, ein selbstständiges Substantivs zu sein, aufgegeben. Man schreibt neben der Infinitivform auch den Infinitiv mit zu und den Partizip II zusammen.

Getrennt- oder Zusammenschreibung:

✓ eislaufen
✓ eiszulaufen
✓ eisgelaufen


Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

Sprachliche Zweifelsfälle

Schreiben Sie einen Kommentar :)