der oder das Kommentar?! – Maskulinum oder Neutrum?!

der oder das Kommentar - Deutsche Grammatik

Die Wahl des Artikels ist für Deutschlernerinnen und Deutschlerner eine der schwierigsten Aufgabe. Ein Beispiel hierfür ist das Nomen “Kommentar”. Welcher Artikel ist hier richtig? Sagt man “der” oder “das” Kommentar?

Welcher Artikel?

In der deutschen Sprache gibt fast keine Regeln dafür, welcher Artikel mit einem bestimmten Nomen gebraucht wird. Jedes Nomen hat ein festes Genus (grammatisches Geschlecht), nämlich ein maskulines, neutrales oder feminines. Dieses erkennt man selten am Nomen selbst, sondern meistens an vorangehenden Artikelwörtern. 

Beispiel:

  • der (maskulin)
  • das (neutral)
  • die (feminin)

! Am einfachsten (aber sehr zeitintensiv) ist es, wenn man jedes Nomen zusammen mit dem Artikel lernt!

“der” oder “das” Kommentar?

> Das Nomen “Kommentar” ist maskulin

Steht das Wort mit einem definiten bzw. bestimmten Artikel im Nominativ Singular, muss es heißen: 

der Kommentar. 

“Ich schreibe ein …” oder “Ich schreibe einen Kommentar”?!

Die Frage lässt sich einfach beantworten. Es gibt im Deutschen bestimmte Verben, die ein direktes Objekt fordern. So bestimmt das Verb “schreiben”, dass ein Objekt im Akkusativ, einem Fall (Kasus) der deutschen Sprache, stehen muss. Da dem Nomen ein indefiniter bzw. unbestimmter Artikel vorangeht, erhält dieser die Signalendung -en. (TIPP: Bei maskulinen Nomen im Akkusativ erhalten die Artikel die Endung -en: den, einen, meinen, keinen usw.)

> Ich schreibe einen Kommentar. (Akkusativ)

Mithilfe des Beispiels wird deutlich, dass der Kasus oft nicht am Nomen sichtbar wird, sondern am Artikel.  

Die folgenden Darstellungen zeigen die nominale Deklination des Wortes “Kommentar” in allen Fällen (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv) im Singular und Plural sowie nach bestimmtem und unbestimmtem Artikel.

Deklination des Nomens “Kommentar” nach bestimmtem Artikel

Singular Plural
Kasus maskulin  
Nominativ der Kommentar die Kommentare
Akkusativ den Kommentar die Kommentare
Dativ dem Kommentar den Kommentaren
Genitiv des Kommentars der Kommentare

Deklination des Nomens “Kommentar” nach unbestimmtem Artikel

Singular Plural
Kasus maskulin  
Nominativ ein Kommentar Kommentare
Akkusativ einen Kommentar Kommentare
Dativ einem Kommentar Kommentaren
Genitiv eines Kommentars Kommentare

Die Wahl des Kasus hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. So kann das Kasus von bestimmten Verben, Präpositionen oder auch Adjektiven bestimmt werden. Anhand des jeweiligen Kasus kann man sehr gut die Funktion eines Wortes oder Wortgruppe (Phrase) im Satz (Subjekt, direktes Objekt, indirektes Objekt, präpositionales Objekt) erkennen. 

LERNTIPP!
Alle Nomen haben ein grammatisches Geschlecht, das oft nicht am Nomen selbst, sondern an einem vorangehenden Artikelwort sichtbar wird. Leider gibt es nur wenige Regeln, weshalb man den Artikel am besten mit dem Nomen zusammen lernt

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

Sprachliche Zweifelsfälle

Schreiben Sie einen Kommentar :)