Sprachliche Zweifelsfälle: schwer oder schwierig?

schwer oder schwierig: Heißt es eine schwierige Entscheidung oder eine schwere Entscheidung?

Die beiden Adjektive “schwer” und “schwierig” sind nicht einfach auseinanderzuhalten. Das liegt vor allem daran, dass sich beide Adjektive in ihrer Form ähneln. Zum anderen aber auch daran, dass sie in einigen Kontexten gleichbedeutend verwendet werden können.

schwer – Bedeutungen und Beispielsätze

Das Wort “schwer” ist ein Adjektiv und ist steigerbar: schwer – schwerer – am schwersten.

Häufig trägt es folgende Bedeutungen: 

das Gewicht betreffend

  1. Mein Koffer ist viel zu schwer.
  2. Der Karton enthält nur Bücher. Er ist sehr schwer.
  3. Ich bin in den letzten Wochen schwerer geworden. Ich habe leider zu viel Schokolade gegessen.

nicht gut zu vertragen

  1. Das Essen liegt sehr schwer im Magen.
  2. Nach einer schweren Mahlzeit kann ein Schnaps helfen, um die Verdauung anzukurbeln.

schwerfällig

  1. Der Marathonläufer schleppte sich mit schweren Schritten über die Ziellinie.
  2. Sie sprach mit schwerer Zunge, weshalb ich sie kaum verstand.

von großem Ausmaß sein

  1. Leider erlag er im Alter von 84 Jahren einer schweren Lungenentzündung. (eine ernstzunehmende, in diesem Fall tödlich verlaufende Lungenentzündung)
  2. Die drei Brüder hatten ein schweres Verbrechen begangen. (ein großes Verbrechen)
  3. Ein schweres Gewitter zog über die Stadt hinweg. (ein starkes Gewitter)

schwierig – Bedeutungen und Beispielsätze

Das Wort “schwierig” ist auch ein Adjektiv wie folgt steigerbar: schwierig – schwieriger – am schwierigsten.

Häufig trägt es folgende Bedeutungen: 

kompliziert

  1. Ich finde die Aufgabe sehr schwierig.
  2. Die Abgeordneten stehen vor schwierigen Verhandlungen mit den Großkonzernen.

nicht einfach zu behandeln, kein leichter Umgang

  1. Meine Schwiegermutter ist eine schwierige Person. Andauernd hat sie etwas an mir auszusetzen.
  2. Wir haben schwierige Nachbarn. Sie beschweren sich über jede Kleinigkeit.

“schwer” und “schwierig” – Wann sind die Adjektive gleichbedeutend?

In der Bedeutung von “kompliziert zu bewältigen” können sowohl “schwer” als auch “schwierig” gebraucht werden.

Beispiele:

  1. In der Prüfung gab es eine schwere / schwierige Aufgabe.
  2. Die Studierenden befassen sich mit schweren / schwierigen Texten

schwer versus schwierig – Wann sind die Adjektive nicht austauschbar?

In der Bedeutung von “viel Gewicht haben” können “schwer” und “schwierig” nicht synonym gebraucht werden. Wohingegen “schwer” die Bedeutung “viel Gewicht haben” trägt, bedeutet “schwierig” in entsprechenden Kontexten “schwer zu behandeln”.

Beispiele:

  1. Karl ist ein sehr schwerer Mensch. (Er wiegt 180 kg)
  2. Karl ist ein sehr schwieriger Mensch. (Es ist nicht einfach, mit ihm auszukommen).

Auch in der Bedeutung von “von großem Ausmaß” kann “schwer” nicht durch “schwierig” ersetzt werden.

Beispiele:

  1. Ein schweres (nicht: schwieriges) Unwetter zog über die Bodenseeregion und führte zu Überschwemmungen. (Es gab ein heftiges Unwetter.)
  2. Es ereignete sich ein schwerer (nicht: schwieriger) Unfall auf der Landstraße Richtung Heddesheim.

Das Adjektiv “schwierig” ist in der Bedeutung “unangenehme Situation” nicht durch “schwer” zu ersetzen.

Beispiele:

  1. Das Unternehmen befindet sich in einer schwierigen Situation. Nächsten Monat muss mit Arbeitsplatzkürzungen gerechnet werden.
  2. Der Junge befindet sich in einer schwierigen Lage. Er hat die Lieblingsvase seiner Mutter zerstört und weiß nicht, wie er es ihr sagen soll.
  3. Die Verkaufszahlen sehen nicht gut aus. Wir befinden uns momentan in einer schwierigen Situation.

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier: Sprachliche Zweifelsfälle

 

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2019

Schreiben Sie einen Kommentar :)