effektiv oder effizient – Bedeutungen und Unterschied

effektiv oder effizient

Die Adjektive effektiv und effizient sehen nicht nur formal ähnlich aus, sondern stimmen größtenteils auch unter semantischen Gesichtspunkten / in ihrer Bedeutung miteinander überein. Dies führt gerade dann zu Schwierigkeiten, wenn man unterschiedliche Bedeutungsaspekte betonen möchte. Denn eine effektive Methode ist nicht gleich eine effiziente Methode

Effektivität - Was muss ich tun, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen?

Die Effektivität bezeichnet die Wirksamkeit einer Methode, Strategie oder Maßnahme. Es geht darum, ob man mit einer bestimmten Maßnahme etc. ein beabsichtigtes Ziel erreichen kann.
Führt eine Methode, Maßnahme etc. zum gewünschten Ziel, ist diese effektiv. Eine effektive Methode hat sich somit als wirkungsvoll erwiesen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Wie viel Aufwand damit verbunden ist, ist begrifflich gesehen zunächst nicht von Interesse.
In diesem Zusammenhang kommt die Effizienz ins Spiel. 

Eine effektive Maßnahme erweist den gewünschten Effekt / die gewünschte Wirkung, um ein festgesetztes Ziel zu erreichen.  

Effizienz - Wie erreiche ich das Ziel mit möglichst geringem Aufwand?

Auch Effizienz beschreibt die Wirksamkeit einer Methode, einer Strategie, einer Maßnahme etc. und trägt im Unterscheid zur Effektivität dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit Rechnung. 
Um etwas nach der Effizienz zu beurteilen, geht es meist darum, den zu erwartenden Aufwand mit dem zu erreichenden Ziel ins Verhältnis zu setzen. Je geringer der Aufwand ist, um dieses Ziel zu erreichen, desto effizienter ist diese Methode, Strategie, Handlung etc. 
In der Wirtschaft spricht man von einem Kosten-Nutzen-Verhältnis, bei dem Effizienz ein wichtiger Indikator zur Einschätzung der Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme ist. 

Je weniger Aufwand man mit einer Maßnahme benötigt, um ein Ziel zu erreichen, desto effizienter ist die Maßnahme. 

Beispiel

Zwei Studenten bereiten sich unabhängig voneinander auf eine Deutschprüfung vor. Beide bestehen die Deutschprüfung mit 1,0. Dennoch gibt es einen großen Unterschied, was die Effizienz beider Studenten betrifft. Wohingegen Dennis sich zwei Wochen mit der Prüfungsvorbereitung beschäftigte, bereitete Marco sich lediglich fünf Tage auf die Prüfung vor. Obwohl beide Methoden effektiv waren und zum Bestehen der Prüfung führten, war Marcos Methode offensichtlich effizienter. Er benötigte weniger Zeit für das gleiche Ergebnis

Fazit

Eine inhaltliche Differenzierung beider Begriffe ist nicht ganz einfach, da sie oftmals als Synonyme verwendet werden. Zudem treten sowohl Effektivität als auch Effizienz sehr häufig zusammen auf.
Eine effiziente Methode nützt wenig, wenn man mit dieser das beabsichtigte Ziel nicht erreicht. Demzufolge ist eine effektive Methode zunächst Voraussetzung, damit ein Ziel erreicht wird.
Anschließend kann ein Optimierungsprozess beginnen, um diese Methode effizienter zu machen. 

Merksätze

Effektivität: Die richtigen Dinge tun.

Effizienz: Die Dinge richtig tun.

Schreiben Sie einen Kommentar :)