Derivation / Ableitung: Wie bildet man Nomen aus Adjektiven?

Derivation Ableitung Nomen bilden aus einem Adjektiv

Derivation / Ableitung: Was ist das?

Unter Derivation bzw. Ableitung versteht man einen Wortbildungsprozess. Man spricht von der expliziten Derivation, wenn man durch Affigierung ein bestehendes Wort in eine neue Wortart überführt. Die Affigierung kann durch Hinzufügen eines Suffixes, Präfixes oder Zirkumfixes geschehen.

Explizite Derivation

Die folgenden Beispiele zeigen, dass man die freien Morpheme kreativ, höflich und schön durch Hinzufügen der Suffixe -ität, -keit und -heit in eine neue Wortart überführt (Wortartwechsel). Die Adjektive werden durch die nominalen Suffixe zu Nomen.

Beispiel: 
kreativ + ität -> Kreativität, die
höflich + keit -> Höflichkeit, die
schön + heit -> Schönheit, die

Nominale Suffixe (Auswahl)

Die folgende Übersicht zeigt einige Suffixe, mit denen man ein Nomen bilden kann. Diese geben einen Hinweis auf das Genus eines Nomens. Nomen mit der Endung -heit sind immer feminin, Nomen mit -ismus immer maskulin. Das Suffix -tum hat ein schwankendes Genus, wie die Wörter Heiligtum und Reichtum zeigen. Heiligtum ist neutral und Reichtum maskulin.

SuffixAdjektivabgleitetes Nomen
-heitschön, trockendie Schönheit, die Trockenheit
-keithöflich, klugdie Höflichkeit, die Klugheit
-(i)tätkreativ, naivdie Kreativität, die Naivität
-schafthilfsbereitdie Hilfsbereitschaft
-ungbeleidigenddie Beleidigung
-egroß, warmdie Wärme, die Größe
-ismusideal, perfektder Idealismus, der Perfektionismus
-utarmdie Armut
-tumheilig, reichdas Heiligtum, der Reichtum

Übung

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2019

Schreiben Sie einen Kommentar :)