Trennbare Verben mit „gehen“ in der Umgangssprache

Verben mit gehen in der Umgangssprache

In diesem Beitrag lernen Sie trennbare Verben mit dem Wortstamm „gehen“, die man häufig in der Umgangssprache zu hören bekommt. Dazu gehören Verben wie z.B. abgehen und klargehen. Am Ende des Beitrags finden Sie eine Übung, um Ihren Wortschatz überprüfen zu können.

Verben mit gehen

Das Verb gehen ist ein starkes bzw. unregelmäßiges Verb mit den Stammformen gehen – ging – gegangen. Das Verb gehen wird in seiner Grundbedeutungen meist im Sinne von „sich schrittweise fortbewegen“ gebraucht. Kommt jedoch ein Präfix hinzu, entstehen neue Verben mit anderen Bedeutungen. 

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen einige untrennbare Verben mit „-gehen“.  Zu jedem Verb gibt es einen einfachen Beispielsatz und eine Angabe der Bedeutung. 

Wortschatz lernen auf YouTube

abgehen

Was geht ab?

Bedeutung: Was ist los? Wie geht es dir? Was machst du zurzeit?

Weißt du, wo jetzt noch was abgeht?

Bedeutung: Weißt du, wo jetzt noch was los ist?

Hör mal, den Gitarristen da. Er geht richtig ab!

Bedeutung: richtig gut sein, in dem, was man tut

Die Party gestern war der Hammer. Und wie Matteo auf der Tanzfläche abgegangen ist. Der helle Wahnsinn.

Bedeutung: in dem, was man tut, richtig gut sein (hier: tanzen), ausgelassen feiern

Och, Mama. wie du abgehst? Ich räume das Geschirr gleich weg.

Bedeutung: sich über etw. aufregen 

eingehen

Ey, ist das Seminar langweilig. Ich gehe ein hier, ich glaube, ich muss mein Fach wechseln.

Bedeutung: etw. nicht ertragen können

Viele kleine Läden gehen gerade echt ein.

Bedeutung: viele kleine Läden müssen geschlossen werden

fremdgehen

Hey, hast du das auch gehört? Jenny hat sich von Oskar getrennt. Er ist ihr schon wieder fremdgegangen. Sie hat sogar Fotos von seiner Affäre auf seinem Handy gefunden.

Bedeutung: trotz Beziehung eine weitere Liebesbeziehung eingehen, einen Seitensprung machen, eine Affäre haben

klargehen

Du, Patrick. Ich muss leider um 16:00 Uhr schon gehen, ich habe noch eine Verabredung.
Geht klar.

Bedeutung: in Ordnung sein, kein Problem sein

Soll wir übers Wochenende an den Bodensee fahren? Am besten fahren wir schon freitags. Glaubst du, dein Chef gibt dir kurzfristig frei?            
– Ich frage mal meinen Chef. Das dürfte aber klargehen.

Bedeutung: etw. sollte möglich sein, etw. verläuft reibungslos

rangehen

Die Pause ist vorbei. Jetzt gehen wir mal ran an die Arbeit!

Bedeutung: etw. in Angriff nehmen, etw. anpacken

Das Telefon klingelt. Kannst du mal bitte rangehen?

Bedeutung: den Telefonhörer abnehmen

Zwischen Oskar und Maria hat es echt gefunkt. Er ist ganz schön rangegangen und ihr hat es auch nichts ausgemacht. Das passt super!

Bedeutung: ungehemmt drauflos flirten

Übung

Schreiben Sie einen Kommentar :)