Untrennbare Verben mit | Wortschatz für Fortgeschrittene

Untrennbare Verben mit gehen

In diesem Beitrag lernen Sie die untrennbaren Verben begehen, ergehen, entgehen, umgehen, vergehen und zergehen. Am Ende des Beitrags gibt es wieder eine interaktive Übung für Sie, in der Sie Ihr Wissen überprüfen können. 

Wortschatz lernen auf YouTube

begehen

Dieter K. hat einen Anwalt beauftragt, um Vorwürfe gegen ihn zu prüfen. Ihm wird vorgeworfen, ein Verbrechen begangen zu haben.

Bedeutung: oft etw. Gesetzeswidriges wie z.B. einen Mord begehen, etw. Schlechtes tun wie z.B. eine Dummheit begehen

Die Hängeseilbrücke darf bei schlechten Witterungsverhältnissen nicht begangen werden.

Bedeutung: auf etwas als Fußgänger bzw. Fußgängerin gehen

ergehen

Von wütenden Kunden bis hin zu schwierigen Geschäftspartnern. Unternehmer müssen einiges über sich ergehen lassen.

Bedeutung: etw. geduldig ertragen, hinnehmen

Gegen Kinderlärm in Kitas und auf Spielplätzen kann künftig nicht mehr vor Gericht geklagt werden. Dazu ist ein Gesetz ergangen.

Bedeutung: [offiziell] erlassen

entgehen

Heute Abend wird das Finale der Champions League live im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen. Das lasse ich mir nicht entgehen!

Bedeutung: etw. nicht verpassen wollen, etw. nicht versäumen

Volker M. ist im Prozess wegen Morddrohungen und Drogenbesitzes knapp einer Haftstrafe entgangen.

Bedeutung: von etwas verschont bleiben, von etw. nicht betroffen sein

umgehen

Hier versperrt ein umgestürzter Baum den Weg. Das ist aber kein Problem, weil ich den Baum einfach umgehe.

Bedeutung: um etw. herumgehen

Jedes siebte Unternehmen umgeht den Mindestlohn, meistens sind es kleine Betriebe ohne Tarifverträge.

Bedeutung: einen Weg finden, sich nicht an bestimmte Vorschriften zu halten

Online findet man einige Programme, mit denen man den Kopierschutz auf DVDs umgehen kann.

Bedeutung: einen Weg finden, sich nicht an bestimmte Vorschriften zu halten (das Umgehen des Kopierschutzes ist in Deutschland aber nicht erlaubt und damit illegal!)

vergehen

Hey, Thommy. Freut mich, dich zu sehen. Es ist ja schon ewig her, als wir uns das letzte Mal begegnet sind. Die Zeit vergeht echt wie im Flug.

Bedeutung: verstreichen (z.B. Tage verstreichen)

Lach doch nicht so. Dir wird das Lachen noch vergehen. Übrigens, wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Bedeutung: etw. hört auf

Ich habe keinen Hunger mehr. Mir ist der Appetit vergangen!

Bedeutung: etw. verschwindet, etw. lässt nach (hier: der Hunger lässt nach)

zergehen

Das Eis ist superlecker und zergeht geradezu auf der Zunge.

Bedeutung: das Eis schmilzt auf der Zunge

Manche Tabletten entfalten ihre Wirkung nur, wenn sie unter der Zunge zergehen.

Bedeutung: sich auflösen (hier: die Tabletten müssen sich unter der Zunge auflösen, um die volle Wirkung zu erzielen)

Übung

Schreiben Sie einen Kommentar :)