Praxis DaF: Spiele für den Deutschunterricht | Deutsch im Spiel A1 – Test

Lernspiel_Deutsch im Spiel_Schubert Verlag
Deutsch im Spiel A1 von Yvonne Herrmann-Teubel (Schubert-Verlag)

Deutsch im Spiel A1 (Schubert Verlag) im Test

Das Spiel “Deutsch im Spiel A1” von Yvonne Herrmann-Teubel ist Anfang des Jahres beim Schubert-Verlag erschienen und richtet sich an jugendliche als auch erwachsene Lerner/-innen im In- und Ausland. Die Autorin ist selbst erfahrene DaF-Expertin und hat im Rahmen ihrer Tätigkeit als DaF-Lehrerin in Brasilien aus der Praxis mitgenommen, dass dem spielerischen Lernen ein hoher Stellenwert im Unterricht beizupflichten ist. Wir haben das Spiel für Sie im Unterricht erprobt und möchten unsere Auffassung über den Einsatz des Spiels im Unterricht mit Ihnen teilen.

Deutsch im Spiel_Schubert VerlagVor dem Spiel

Bevor Sie das Brettspiels im Unterricht einsetzen, sollten Sie Ihren Unterricht selbstverständlich planen und Lehr- sowie Lernziele formulieren. Das Spiel kann für unterschiedliche Unterrichtszwecke verwendet werden, worauf wir später zu sprechen kommen.

Das Spiel ist schnell erklärt, benötigt jedoch eine gewisse Vorbereitungszeit, wenn das Spiel zum erstem Mal in Ihrem Unterricht zum Einsatz kommt.

Je nach Sprachniveau Ihrer Gruppe sollten einige Redemittel wie z.B. “Konjugieren Sie.”, “Bilden Sie einen Satz.“, “Lesen Sie laut.” oder “Formulieren Sie eine Frage” eingeführt werden. Diese werden zur Bewältigung einiger Wissenskarten (s.u.) vorausgesetzt.

Inhalt

Zum Spiel gehören ein 32 x 47 cm großer Spielplan (zusammengeklappt (16 x 23,5 cm), 519 Spielkarten (davon 16 Aktionskarten und 9 leere zur freien Gestaltung), 6 Spielfiguren, zwei Würfel sowie eine Anleitung mit didaktischen Hinweisen für den Unterricht und Lösungen.

Spielablauf & Spielregeln

Zunächst einmal sollten Sie den Spielablauf erklären.

Das Spiel ist für 2 bis 6 Spieler geeignet. Begonnen wird auf dem Startfeld. Die Gruppe einigt sich gemeinsam auf denjenigen Spieler, der beginnen darf. Am ehesten eignet es sich, den zu beginnenden Spieler auszuwürfeln. Der Spieler mit der höchsten Augenzahl beginnt. Die Spieler würfeln nun reihum und rücken ihre Spielfigur jeweils um die gewürfelte Augenzahl auf dem Spielfeld vor. Dort gibt es zwei Arten von Feldern:

Die gelben Spielfelder

Landet ein Spieler auf einem gelben Feld, zieht er eine gelbe Wissenskarte. Nun liest er die Aufgabe laut vor, legt die Karte für alle Mitspieler sichtbar aus und versucht, die Aufgabe zu lösen. Die Mitspielenden fungieren als Bewertende, da sie darüber entscheiden, ob der Lösungsvorschlag des am Zug befindlichen Spielers korrekt ist. Bei einer richtigen Antwort darf die Spielfigur um drei weitere Felder vorgerückt werden. Bei einer falschen Antwort bleibt die Spielfigur stehen. Nun ist der nächste Spieler an der Reihe.

Die gelben Spielfelder

Landet ein Spieler auf einem orangefarbenen Feld, zieht er eine orangefarbene Aktionskarte. Auf den Aktionskarten stehen Aufforderungen, die der Spieler durchzuführen hat. Er liest die entsprechende Aufforderung laut vor und führt die Aktion durch. (Beispiel für eine Aufforderung: “Gehen Sie zwei Felder zurück.”) Die Aktionsfelder machen das Spiel abwechslungsreicher und sorgen für etwas mehr Spannung und Spielspaß!

Variationsmöglichkeit: Der am Zug befindliche Spieler würfelt und rückt gemäß der gewürfelten Augenzahl auf dem Spielfeld vor. Nun zieht der links sitzende Spieler die Wissens- oder Aktionskarte und liest diese laut vor. Der am Zug befindliche Spieler antwortet und seine Mitspielenden beurteilen seine Antwort wie gehabt (s.o.).

TIPP: Schreiben Sie wichtige Redemittel, die Regeln und Aufforderungen der Aktionskarten bei Bedarf sichtbar für alle Spielenden an die Tafel, auf einen Flipchart, eine Folie etc.

Einsatz im Unterricht und Lernziel

Das Spiel eignet sich sehr gut, um abgeschlossene Einheiten zu wiederholen. Wenn Sie mit dem Lehrwerk Spektrum A1+ (ebenfalls vom Schubert-Verlag) arbeiten, können Sie das Spiel ergänzend dazu einsetzen. Es folgt der inhaltlichen Progression des Lehrwerks, weshalb sich ein Einsatz des Spiels am Ende eines jeden Kapitels besonders anbietet. Dadurch ermöglichen Sie Ihren Lernenden eine spielerische Evaluation ihrer Sprachkenntnisse. Durch das Spiel erfahren Ihre Lernenden auf kommunikative und abwechslungsreiche Weise, was sie bereits können oder gegebenenfalls sogar wiederholen müssen. Daher eignet sich das Spiel auch zur Vorbereitung auf einen Test, da es den Lernenden aufzeigt, welche sprachlichen Strukturen und sie wiederholen müssen oder welche Kapitel sie nochmal wiederholen sollten.

TIPP: Weisen Sie Ihre Lernenden daraufhin, nicht beantwortete Wissenskarten notieren sollen. Im Anschluss an das Spiel können sich die Lernenden gemeinsam über die nicht beantworteten Wissenskarten austauschen. Hierbei sollten sie als Kursleiter/-in aktiv unterstützen, um keine offenen Fragen auszulassen.

Das Spiel können Sie online bestellen. Den Link finden Sie hier: https://www.schubert-verlag.de/spiel_a1.php

Weitere Spiele für den Unterricht finden Sie hier: Spiele im DaF-Unterricht oder in unserem Affiliate Shop.

Lernspiele Deutsch als Fremdsprache

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2019

Schreiben Sie einen Kommentar :)