Groß- oder Kleinschreibung | Recht haben oder recht haben

Wie schreibt man…?

Verbindungen zwischen Verben und Nomen, Adjektiven, Adverbien oder anderen Verben bereiten Deutschlernenden sowie Muttersprachlern und Muttersprachlerinnen häufig Schwierigkeiten. Mal geht es um die Getrennt- und Zusammenschreibung, ein anderes Mal um die Groß- und Kleinschreibung.

Bei der Wortverbindungen mit dem Nomen das Recht und einem Verb einerseits oder dem Adjektiv bzw. Adverb recht und einem Verb andererseits stellen wir uns oftmals die Frage, ob wir groß- oder kleinschreiben müssen. Wenn wir einer Person sagen wollen, dass sie mit seiner/ihrer Handlung oder Aussagen richtig liegt, stoßen wir häufiger auf die Frage, ob es nun “Du hast recht oder “Du hast Recht” heißt.

Groß- und Kleinschreibung

Von der Dudenredaktion werden zwar beide Schreibweisen akzeptiert, die Schreibweise recht haben jedoch empfohlen.

Ein Grund könnte sein, dass Verbverbindungen mit dem Nomen das Recht immer einen juristischen Bezug herstellen (z.B. Sie haben das Recht zu schweigen). Im Gegensatz dazu trägt das Adjektiv recht die Bedeutung “richtig”, die in unserem Beispielsatz “Du hast recht” zum Ausdruck gebracht wird.
Kurz gefasst:
beide Varianten sind möglich: recht haben und Recht haben
empfohlene Schreibweise: recht haben

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2018

Schreiben Sie einen Kommentar :)