Sicher! Übungsgrammatik vom Hueber-Verlag im Test

Hering, Axel; Matussek, Magdalena; Perlmann-Balme, Michaela (2018): Sicher! Übungsgrammatik. Deutsch als Fremdsprache. München: Hueber.
ISBN: 978-3-19-301206-7. 240 Seiten. 23,- €.


Rezension

Mit der vorliegenden Übungsgrammatik vom Hueber Verlag wenden sich die Autoren an DaF-Lernende der Sprachniveaustufen B1+ bis C1, die ihre Grammatikkenntnisse kursbegleitend oder autonom wiederholen oder vertiefen möchten. Die Sicher! Übungsgrammatik ist eine perfekte Ergänzung zum Lehrwerk Sicher! und eignet sich zur Vorbereitung der  gängigen Sprachprüfungen wie z.B. die Goethe-Zertifikate B2 und C1, der TestDaF oder die DSH-Prüfung. 

Inhaltlich und strukturell basiert die Übungsgrammatik auf der im Unterricht bewährten em-Übungsgrammatik, über die wir bereits in einem gesonderten Artikel berichteten (zum Bericht). Aus diesem Grund ist in dieser Rezension ein besonderes Augenmerk auf Überarbeitungen und Neuerungen gelegt. Eines vorweg: Obwohl es sich bei “Sicher!” um einen Nachfolger der em-Übungsgrammatik handelt, läuft sie deren Rang in unserer persönlichen Bestenliste der Übungsgrammatiken ab, da sie nicht nur inhaltlich erweitert und angepasst wurde, sondern auch strukturell und visuell übersichtlicher und ansprechender gestaltet wurde. 

Die Sicher! Übungsgrammatik ist in 8 Kapitel untergliedert: 

    1. Nomen
    2. Artikelwörter
    3. Adjektive
    4. Pronomen
    5. Adverbien, Präpositionen, Partikeln
    6. Verben
    7. Syntax
    8. Rechtschreibung

Das Inhaltsverzeichnis liefert eingängige Beispiele zu den jeweiligen grammatischen Strukturen, wodurch Lernende eine schnelle Orientierung erlangen. Jeder Themenkomplex wird auf einer Doppelseite behandelt. Auf der linken Seite sind grammatische Strukturen abgebildet, meist jeweils  nach ihrer Funktion, Form und Position im Satz dargestellt. Die Funktion der eingeführten Grammatik wird meist mithilfe einfacher Beispielsätze erklärt. Neue Strukturen sind farbig unterlegt, wodurch entsprechend zu erlernende Strukturen und Positionen im Satz besonders angezeigt werden. Bunte Illustrationen unterstützen die Darstellung sinnvoll und helfen bei der Vermittlung der entsprechenden Struktur. Auf der rechten Seite sind Übungen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades. 

Illustrationen

Sämtliche Illustrationen wurden überarbeitet und verdeutlichen die Funktionen der neu eingeführten Strukturen angemessen. Die Kombination aus Illustration, einfacher Beispielsätze und kurzer Erklärungen zur Funktion sorgen für eine rasche Aufnahme der entsprechenden Strukturen sowie deren Funktionen. Die zwei nachfolgenden Beispiele zeigen Illustrationen zur Veranschaulichung des Passivs (S. 124 – 125) und der Lokaladverbien hin und her (S. 66 – 67). 

Beispiel 1

Quelle: Sicher! Übungsgrammatik (2018), S. 124

Beispiel 2

Quelle: Sicher! Übungsgrammatik (2018), S. 66

Auch im Übungsteil wurden die Illustrationen überarbeitet, was an mancher Stelle zu einer Überarbeitung der Übungen führte. Die nachführenden Ausschnitte zeigen eine Gegenüberstellung einer Übung zu Lokaladverbien und -adjektiven der Sicher!-Übungsgrammatik (Beispiel 3) und der em-Übungsgrammatik (Beispiel 4). Die ursprüngliche Übung (Beispiel 4) wurde komplett überarbeitet und steht stellvertretend für die neue Übungsgrammatik. Die Autoren haben zwar viele Übungen unverändert übernommen, jedoch nicht auf sinnvolle Ergänzungen, Überarbeitungen und Neufassungen verzichtet. Angesichts der Tatsache, dass die meisten Übungen aus der em-Übungsgrammatik nicht an Relevanz und Aktualität verloren haben, sind aus unserer Sicht auch keine Änderungen erforderlich. 

Beispiel 3 

Quelle: Sicher! Übungsgrammatik (2018), S. 65

Beispiel 4

Quelle: em-Übungsgrammatik (2018), S. 59

Differenzierung der Schwierigkeitsgrade

Im Vergleich zur em-Übungsgrammatik findet sich vor jeder Übung eine Kennzeichnung wieder, die auf den Schwierigkeitsgrad bzw. das entsprechende Sprachniveau (B1+, B1+ bis B2 oder B2+ bis C1) dieser hinweisen. Ein kleines Detail mit großem didaktischen Wert. Autonome Lernende erhalten eine schnelle Orientierung zum vorausgesetzten Sprachniveau und können sich an schwierigeren Übungen messen, was eine motivierende Herausforderung darstellen kann. 

Quelle: Sicher! Übungsgrammatik (2018), S. 125

Neuerungen

Im Vergleich zur em-Grammatik ist die Sicher!-Übungsgrammatik übersichtlicher geworden. Dazu verhilft nicht nur das neue Din A4-Format, sondern auch die gestalterische Umsetzung, wie bereits mehrfach angedeutet wurde.  

Es ist jedoch unbedingt anzumerken, dass auch der Inhalt überarbeitet wurde. Zum Kasus gibt es eine Doppelseite mehr (Kap. 1.3 – 1.5): Zunächst werden die Kasus Nominativ und Akkusativ eingeführt, anschließend der Dativ und abschließend der Genitiv dargeboten, was der üblichen Lernprogression entspricht. Darüber hinaus sind das grammatische Phänomen der Fugenelemente sowie die Vergleiche jeweils erweitert und in separaten Abschnitten dargestellt. Auch wurden Präpositionen im Dativ und Genitiv stark erweitert und in einem eigenen Abschnitt zum Gebrauch in der Schriftsprache (Kap. 5.9) eingebettet. In den Kapiteln 6.14 und 6.15 wurden zum einen die Verben brauchen, haben und sein mit aufgenommen und ihre modalen Bedeutungen thematisiert, die sie in Kombination mit der Präposition zu und einem Verb im Infinitiv ausdrücken. Zum anderen gibt es eine Reihe von Verben wie z.B. helfen, hören, sehen, lassen, bleiben, gehen und lernen, die eine Verbindung mit einem Vollverb im Infinitiv eingehen können und sich im Satz wie ein Modalverb verhalten. Diese werden in Kapitel 6.15 eingeführt. Überdies gibt es zum Verbalstil und Nominalstil zwei Doppelseiten, um isoliert voneinander Nominalisierungen bzw. Verbalisierungen zu trainieren. Der bereits in der em-Grammatik enthaltene Teil wurde dementsprechend aufgeteilt (in Übungen zur Nominalisierung einerseits und Verbalisierung andererseits) und um neue Übungen ergänzt. Die Grammatikübersicht zur Verbalisierung ist neu entstanden. Abschließend verfügt die Sicher!-Übungsgrammatik über ein Kapitel zur Rechtschreibung und Zeichensetzung (Kap. 8). 

Im Anhang der Übungsgrammatik gibt es Übersichten zu unregelmäßigen Verben, Modalverben, Verben und ihren Ergänzungen, Nomen-Verb-Verbindungen, Verben und Adjektiven mit Präpositionen sowie Konnektoren. Ein Register und ein beiliegender Lösungsschlüssel runden das Angebot ab. 

Die Sicher! Übungsgrammatik bringt Sie ohne jegliche Zweifel “Sicher!” ans Ziel. Wir können die Übungsgrammatik daher absolut empfehlen!

Die Sicher! Übungsgrammatik können Sie hier beim Verlag oder auf Amazon erwerben.

Digiprove sealCopyright secured by Digiprove © 2020

Schreiben Sie einen Kommentar :)