Alternativsätze – Gebrauch, Beispiele & Übungen

Alternativsätze

In diesem Beitrag lernt ihr, was Alternativsätze sind und welche Konnektoren es gibt, um alternative Bedeutungszusammenhänge zu äußern. 

Inhaltsverzeichnis

Alternativsätze

Alternativsätze drücken aus, dass es einen Ersatz bzw. eine Alternative gibt. Ob die genannte Alternative positiv oder negativ zu verstehen ist, hängt von der Gesamtsituation (Kontext) ab. 

Subjunktionen

Die Subjunktionen anstatt … zu … und anstatt dass … leiten jeweils Nebensätze ein, die einen Gegensatz, eine Alternative zu dem im Hauptsatz genannten Sachverhalt ausdrücken. Wohingegen anstatt … zu mit einem Infinitivsatz verwendet wird, bildet man mit anstatt dass … einen gewöhnlichen Nebensatz mit Verbletztstellung. 

Beispiel:

Anstatt dass Rudolf die kurze Strecke mit dem Fahrrad zurücklegt, nimmt er das Auto. 

Präpositionen

Zu den Präpositionen mit „alternativer“ bzw. „adversativer“ Bedeutung gehören (an)statt, anstelle sowie anstelle von.  Die Präpositionen stehen mit folgendem Kasus:

  • statt + Genitiv
  • anstelle + Genitiv
  • anstelle von + Dativ

Beispiel:

Statt des Fahrrads nimmt Rudolf auch für die kurze Strecke das Auto.

Konjunktionaladverbien

Darüber hinaus kann mithilfe des Konjunktionaladverbs stattdessen auf eine Alternative hingewiesen werden. Im folgenden Beispielsatz bezieht sich das Konjunktionaladverb auf die im vorangegangenen Satz genannte Alternative.

Beispiel:

Rudolf fährt die kurze Strecke nicht mit dem Fahrrad. Stattdessen nimmt er das Auto. 

Weitere Grammatikthemen findet ihr hier in unserer Online-Grammatik:

Grammatik

Euch gefällt dieser Beitrag?

Teilt diesen Beitrag mit anderen Deutschlernerinnen und Deutschlernern, damit auch diese von unserer Online-Grammatik profitieren können!