als oder wenn? Unterschiede zwischen “als” und “wenn” in Temporalsätzen

als oder wenn Unterschiede

Temporalsätze mit als

  1. Als ich im Februar in San Francisco war, habe ich viele Sehenswürdigkeiten besichtigt. (Gleichzeitigkeit: Während meines Aufenthaltes habe ich viele Sehenswürdigkeiten besichtigt)
  2. Als es zur Pause klingelte, rannten die Schüler hinaus auf den Schulhof. (Vorzeitigkeit: Nachdem es zur Pause geklingelt hatte, rannten die Schüler auf den Schulhof)
  3. Sie hatte bereits gegessen, als ihr Mann nach Hause kam. (Nachzeitigkeit: Bevor ihr Mann nach Hause kam, hatte sie bereits gegessen)

Man verwendet Temporalsätze mit “als”, um auf abgeschlossene, einmalige Ereignisse und Situationen in der Vergangenheit zu verweisen.

Temporalsätze mit wenn

  1. Wenn ich nach Konstanz fuhr, besuchte ich meine Freunde (mehrmaliges Ereignis in der Vergangenheit: Immer wenn ich nach Konstanz fuhr, besuchte ich meine Freunde)
  2. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, koche ich etwas und lege mich danach aufs Sofa. (Gegenwart)
  3. Wenn ich das Studium beende, reise ich um die Welt. (Zukunft)

Man verwendet Temporalsätze mit “wenn”, um auf mehrmalige Ereignisse und Situationen in der Vergangenheit zu verweisen. 
Außerdem verwendet man Temporalsätze mit “wenn”, um über Ereignisse in der Gegenwart oder Zukunft zu sprechen.

Schreiben Sie einen Kommentar :)