Sympathie oder Symphatie?

Sympathie

Oft sind es entlehnte Wörter, die äußerlich fremd anmuten und selbst manch eine/-n Muttersprachler/-in vor ein sprachliches Dilemma stellen.

Heißt es nun Sympathie oder Symphatie?! Wir gehen der Frage auf den Grund.

Sympathie oder Symphatie?

Rechtschreibung
Das Nomen Sympathie ist auf das Altgriechische sympátheia (συμπάθεια) zurückzuführen und behält seine äußere Form weitestgehend bei. 

Die korrekte Schreibweise ist: Sympathie

Wortfeld Sympathie

Zu diesem Wortfeld gehören u.a.:

  • sympathisch
  • der Sympathisant, -en
  • die Sympathisantin, -nen
  • der Sympathieträger, —
  • die Symathieträgerin, -nen

Weitere Entlehnungen

Die Endung -pathie ist noch in anderen Fremdwörtern zu finden. Bitte notiert diese Wörter, damit ihr die korrekte Schreibweise nicht vergesst!

 

  • die Empathie, empathisch
  • die Homöopathie
  • die Osteopathie
  • die Telepathie

Häufige Fragen

Man schreibt das aus dem Griechischen entlehnte Wort wie folgt:  Sympathie.

Unter Sympathie versteht man eine gewisse Zuneigung zu einer anderen Person oder zu einer Sache. 

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

Deutsche Rechtschreibung – weis, weiss oder weiß?

weiss oder weiß? - Deutsche Rechtschreibung

Die Formen weis-, weiss oder weiß findet man in Wortverbindungen als auch als jeweils eigenständiges Wort vor, doch um welche Form handelt es sich jeweils und welche Form ist schließlich richtig? In diesem Beitrag erfahren Sie, wann man weis- in Wortverbindungen gebraucht und ob man weiss oder weiß schreibt!

weis, weiss oder weiß?

Gleich vorweg: Die Form weis- findet man nur in Wortzusammensetzungen wie z.B. die Weisheit, weismachen oder weissagen. Und von den Formen weiss und weiß ist nur eine richtig!
Da die Form weiß zum verbalen Paradigma von wissen gehört als auch eine Farbbezeichnung darstellt, ist der Beitrag in verschiedene Absätze gegliedert, die jeweils ein sprachliches Phänomen beleuchten. Zu Beginn sehen wir uns die Konjugationstabelle des einfachen Verbs wissen an.

 wissen
ichweiß
duweißt
er, sie, esweiß
wirwissen
ihrwisst
sie, Siewissen

Das Verb wissen schreibt man in der 1. und 3. Person Singular mit einem Eszett: ich weiß, er / sie / es weiß
Die Form {weis-} steht in zusammengesetzten Wörtern wie z.B. Weisheit und weismachen. In letzterem Wort ist es eine sog. Partikel, die von dem Verbstamm machen getrennt stehen kann (5).

Beispielsätze

(1) Theodor weiß nicht, was er in den Sommerferien machen soll. (wissen)

(2) Erik hat ein Geheimnis. Nur seine Freundin weiß Bescheid. (wissen)

(3) Weißt du, wann der Kurs stattfindet? (wissen)

(4) Herbert will mir ernsthaft weismachen, dass Fleisch gesünder als Gemüse sei. (weismachen)

(5) Ein Betrüger machte einer Rentnerin aus Heine weis, dass bei ihr eingebrochen sei. (weismachen)

Wie schreibt man die Farbe? Das Weiß oder das Weiss?

Wenn man über die Farbe spricht, schreibt man weiß mit Eszett. Zudem kann man einem Gegenstand oder Person eine Eigenschaft zuschreiben und auf ein Adjektiv zurückgreifen. In diesem Fall, nämlich als Adjektiv, schreibt man weiß klein (6, 7). Verwendet man das Adjektiv als Substantiv, schreibt man groß. (8, 9). Zudem schreibt man Weiß- in nominalen Komposita groß. (10) Als substantiviertes Adjektiv steht es mit dem neutralen Artikel das, wenn man die Farbe das Weiß bezeichnet. 

Beispiele

(6) Marco trägt ein weißes Hemd, wenn er arbeiten geht. (Adjektiv)

(7) Ein Fliegenpilz ist rot und hat weiße Pünktchen auf dem Hut. (Adjektiv)

(8) Linda hat etwas Weißes für die Dekoration verwendet. 
(Nomen, nominalisiertes Adjektiv)

(9) Das Klinikpersonal ist stets in Weiß gekleidet. (Nomen, nominalisiertes Adjektiv)

(10) In München habe ich zum ersten Mal eine Weißwurst gegessen und ein Weißbier getrunken. (Nomen)

Was ist mit schwarz-weiß? Mit oder ohne Bindestrich?

Kombinationen von mehreren Farbbezeichnungen kann man mit und ohne Bindestrich schreiben. Es gibt jedoch die Tendenz, gleichrangige Farbbezeichnungen wie z.B. in schwarz-weiß gestreiftes Fußballtrikot mit einem Bindestrich zu schreiben. Handelt es sich jedoch eher um eine Mischung aus verschiedenen Farben, schreibt man häufig ohne Bindestrich. Dies ist z.B. bei der Benennung von Augenfarben der Fall: Patrick hat grünbraune Augen. Von der Dudenredaktion werden beide Schreibweisen anerkannt, d.h. sowohl Getrennt- als auch Zusammenschreibung. In den Beispielen unten (11 – 14) sind die farbig markierten Schreibweisen empfohlen!
Bezüglich der Groß- und Kleinschreibung verhält es sich genauso wie bereits beschrieben. Ist weiß Teil eines zusammengesetzten Adjektivs, schreibt man weiß klein. Ist die Farbbezeichnung jedoch Teil eines nominalen Kompositums, schreibt man Weiß- groß

Beispiele

(11) Ein Dachs hat einen schwarz-weiß / schwarzweiß gestreiften Kopf. (Adjektiv)

(12) Was bedeutet das schwarz-weiße / schwarzweiße Verkehrsschild entlang der Autobahn. (Adjektiv)

(13) Im Unterricht haben wir einen Schwarz-Weiß-Film / Schwarzweißfilm gesehen. (Nomen)

(14) Ab wann gab es eigentlich Schwarz-Weiß-Fotos / Schwarzweißfotos? (Nomen)

Wie schreibt man Eigennamen?

Wenn es sich um einen Eigennamen handelt, ist die Antwort wiederum eindeutig. Eigennamen schreibt man groß, so auch in den folgenden Beispielen. 

Beispiele

(15) Stefan M. berichtet live vorm Weißen Haus. (Eigenname)

(16) Auf dem Geschwister-Scholl-Platz in München liegt ein Mahnmal für die Weiße Rose. (Eigenname)

(17) Das Weiße Meer liegt im Norden des europäischen Teil Russlands. (Eigenname)

Korrekte Schreibweise: weiß 

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

im voraus oder im Voraus – Schreibt man groß oder klein?

im Voraus groß oder klein

Verschmelzungen von Präpositionen und Artikeln stehen häufig vor anderen Wortarten. Dies führt des Öfteren zu Irritationen hinsichtlich der Schreibweise. So stellen sich einige Lerner/-innen sowie Muttersprachlerin/-innen die Frage, ob man im Voraus oder im voraus groß- oder kleinschreiben muss? 

(mehr …)

am wichtigsten oder am Wichtigsten?! Groß- oder Kleinschreibung?

am wichtigsten oder am Wichtigsten?! Groß- oder Kleinschreibung?

Die Steigerungsformen der Adjektive sind den meisten Deutschlerner/-innen schon bekannt. Neben dem Positiv wichtig gibt es den Komparativ wichtiger und den Superlativ am wichtigsten. Beim Komparativ treten manchmal Unsicherheiten hinsichtlich der Rechtschreibung auf. Schreibt man am wichtigsten oder am Wichtigsten?

Weiterlesen am wichtigsten oder am Wichtigsten?! Groß- oder Kleinschreibung?