Die mündliche Prüfung – Was wird geprüft?

Die mündliche Prüfung soll zeigen, dass Sie dazu fähig sind, sich über studienrelevante Themen spontan, fließend und angemessen äußern zu können. Sie sollten in der Lage sein, studienrelevante Textsorten sowie Schaubilder zu erörtern, bewerten und veranschaulichen und euch darüber informieren zu können. Dazu gehört auch, dass Sie aktiv an einem Gespräch im universitären Kontext teilnehmen können.

Wie lange dauert die Prüfung und wie läuft sie ab?

Die mündliche Prüfung dauert ca. 15 bis maximal 20 Minuten und besteht aus drei Teilen:

  1. Teil: Eine kurze Vorstellung eurer Person.
  2. Teil: Kurzvortrag zu einem vorgegebenen Thema (Schaubild, Diagramm, Foto, Zeitungsartikel, Thesen, etc.) -> ca. 5 Minuten
  3. Teil: Diskussion / Gespräch mit den Prüfern/-innen -> ca. 10 – 15 Minuten

Sie haben 20 Minuten Zeit, um sich mit dem vorgegebenen Thema auseinanderzusetzen und dieses vorzubereiten
Anschließend stellen Sie sich kurz vor und halten einen Kurzvortrag über das vorgegebene Thema.
Der abschließende Teil besteht aus einem Gespräch mit dem Prüfer / der Prüferin. Sie werden einzeln geprüft und sollen zeigen, ob Sie sich sprachlich angemessen mit dem Thema auseinandersetzen können.
Dazu werden Ihnen die Prüfer/-innen auch Fragen stellen, um Ihre Interaktionsstrategien beurteilen zu können.