Praxis DaF | Deutsche Grammatik – Übungs-/Lernergrammatiken im Test

DaF-Grammatik im Test: Welche Übungs-/Lernergrammatiken eignet sich für Ihre Lernenden?

Sie stehen in der Buchhandlung und die Auswahl an Grammatikbüchern für Deutsch als Fremdsprache ist riesig. Sie haben die Qual der Wahl. Doch für welche Grammatik entscheiden Sie sich bloß?! Wir haben 14 Übungsgrammatiken für Sie genauer unter die Lupe genommen und die Stärken und Schwächen der einzelnen Werke für Sie zusammengestellt.

14 Übungsgrammatiken im Test: Welche DaF-Grammatik ist am besten für die Grund- und Mittelstufe geeignet?

In unserem großen Vergleichstest finden Sie 14 Übungsgrammatiken, von denen wir einige selbst im DaF-Unterricht verwenden. Der Vergleich soll Ihnen ein Bild über altbewährte und neu erschienene Übungsgrammatiken geben und Stärken und Schwächen dieser aufzeigen. Die Reihenfolge unserer Vorstellung der Übungsgrammatiken ist reiner Willkür entsprungen und soll keine Rangliste darstellen. Unsere Bewertung ist zudem subjektiver Natur und daher kritisch zu betrachten. Wir sprechen allenfalls Empfehlungen für Übungsgrammatiken aus, die unserer Meinung nach eine sinnvolle Anschaffung für Lernende sowie Lehrende im Fachgebiet Deutsch als Fremdsprache sind.

A-Grammatik, Schubert-Verlag

Die vorliegende Grammatik richtet sich, wie der Titel schon sagt, an Deutschlernende in A1- und A2-Kursen. Die A-Grammatik ist sehr übersichtlich gegliedert und verständlich geschrieben. Zu jedem Grammatikthema gibt es eine Doppelseite, links die Erklärungen und rechts die Übungen. Nach dem klar strukturierten Inhaltsverzeichnis folgt eine Einleitung, in der die deutsche Sprache vom Buchstaben aus begonnen, über das Wort, dann die Wortgruppe bis hin zum einfachen Satz vorgestellt wird. Der Einstieg ist insofern gelungen, als dass Lernende für linguistische Grundphänomene wie dem Phonem, Lexem, der einfachen sowie der komplexen Phrase sensibilisiert werden. Darüber hinaus werden die Wortarten, Wortgruppen und Sätze und deren jeweilige Funktion kurz erläutert. Der Einstieg in die Grammatikthemen erfolgt mit einem Kapitel zu den Verben, was wir als Verfechter der Valenzgrammatik als positiv bewerten. Die einzelnen grammatischen Strukturen werden jeweils auf Doppelseiten dargeboten und verfolgen ein klares Konzept: Neben einer einführenden und eingängigen Illustration zur grammatischen Struktur finden Sie eine Übersicht zu den grammatischen Formen, Hinweise zum Gebrauch und zur Position bzw. Verwendung im Satz. Sämtliche Hinweise zur Grammatik enthalten eine englische Übersetzung, was gerade Nullanfängern sehr entgegen kommt, da sie bereits ohne Deutschkenntnisse in der Lage sein werden, grammatische Strukturen der deutschen Sprache zu verstehen. Die Übungsgrammatik kann lehrwerksübergreifend als kursbegleitendes Material oder im Selbststudium eingesetzt werden.

Was uns gefällt:

  • Aufgaben und Regeln auf Deutsch und Englisch
  • Sprechübungen für Gruppen und Tandemlerner für ein kommunikatives Grammatiklernen, auch im Unterricht möglich
  • praktische Grammatikübersichten im Anhang
  • Inhaltsverzeichnis und Index übersichtlich zur schnellen Orientierung
  • Autorinnen verfügen über langjährige Lehrerfahrung

Was uns nicht gefällt:

Übungsgrammatik für die Grundstufe, Verlag Liebaug-Dartmann

Dieses kleine, etwas unscheinbare Werk vom Verlag Liebaug-Dartmann hat es der Redaktion angetan. Bei dieser Übungsgrammatik für die Grundstufe (A2 – B2) bemerkt man beim ersten Durchblättern, dass die Inhalte aus der Feder einer erfahrenen Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache stammen müssen. Auch hier, wie bereits in der A-Grammatik vom Schubert-Verlag angemerkt, basiert der systematische Aufbau der Übungsgrammatik auf der Valenzgrammatik. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass die Autoren im ersten Kapitel das Verb thematisieren. Die Autoren verfügen über langjährige Lehrerfahrung an ausländischen Hochschulen sowie dem Studienkolleg der Universität Münster, was sich nach dem Öffnen des Buches bereits bemerkbar macht. Sie finden nicht nur Hinweise für eine didaktische sinnvolle Abfolge der Grammatikkapitel, sondern verständliche Regeln und Beispielsätze, die zur Beantwortung vieler Lernerfragen eine Antwort haben. Ich möchte dieses Grammatik in meiner persönlichen Lehrerbibliothek nicht missen!

Was uns gefällt:

  • Fachkompetenz der Autoren
  • Verlag spezialisiert auf Deutsch als Fremdsprache, auch die Übungsgrammatik ist aus der Unterrichtspraxis entstanden
  • günstiger Anschaffungspreis
  • auf das Wesentliche reduziert

Was uns nicht gefällt:

  • Konjunktiv II wird erst in der nächsten Übungsgrammatik (C1-Niveau) thematisiert
  • keine Grammatikübersichten im Anhang (sind in die jeweilige Kapitel integriert)

Deutsche Grammatik in kleinen Schritten, Verlag Liebaug-Dartmann

Das Lehr- und Übungsbuch “Deutsche Grammatik in kleinen Schritten” ist 2017 beim Verlag Liebaug-Dartmann erschienen und von Stephan Lübke, der seit über 30 Jahren Deutsch als Fremdsprache unterrichtet, verfasst worden. Die Grammatikthemen sind nach dem Doppelseitenprinzip aufgebaut. Links finden zunächst eine Einführung der grammatischen Struktur in Dialogform oder als Illustration. Anschließend folgt manchmal eine Erläuterung zur Verwendung, manchmal findet sich aber auch keine. Das finden wir kontraproduktiv, da Lernende dann noch ein weiteres Werk zu Rate ziehen müssen, um sich über die Funktion oder den Gebrauch einer bestimmten Struktur zu informieren. Auch negativ anzumerken sind die teilweise mit Informationen überladenen Seiten, wie z.B. die Lektion zum unregelmäßigen Partizip oder zu Fragen nach Personen, um nur einige Beispiele zu nennen. Auf der rechten Seite finden Sie entsprechende Übungen zu den jeweiligen Themen. Diese sind meist geschlossen und wenig abwechslungsreich. Das Konzept der Übungsgrammatik weiß zu überzeugen, an der Umsetzung mangelt es jedoch leider noch!

Was uns gefällt:

  • flache Progression für langsamere Lerner
  • jedes Grammatikthema auf einer Doppelseite (links Grammatik, rechts Übungen)
  • Themenwahl an sprachliche Progression angepasst

Was uns nicht gefällt:

  • Grammatische Strukturen oft in Dialogform eingeführt, wobei die relevanten Strukturen farblich hervorgehoben sind (aufgrund der Farbwahl springen diese nicht sofort ins Auge)
  • Manche Lektionen liefern zu viele Informationen, was die Lesbarkeit beeinträchtigt
  • Übungen bieten wenig Abwechslung
  • Inhaltsverzeichnis etwas unübersichtlich

Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik, Hueber-Verlag

Die Gelbe bzw. das Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik von Dreyer und Schmitt ist der Klassiker unter den Übungsgrammatiken. Sie ist 1985 entwickelt und hat sich in den Folgejahren zu einer internationalen Standardgrammatik für Deutsch als Fremdsprache entwickelt. In unserem Test haben wir die aktualisierte Version der Grammatik “Lehr- und Übungsbuch der deutschen Grammatik – aktuell” in der 2. Auflage aus dem Jahr 2012 vorliegen bzw. aus unserer heimischen Bibliothek entnommen. Diese umfasst 396 Seiten und ist neben der einsprachigen Version auch als englisch- und russischsprachige Ausgabe erhältlich. Im Unterschied zu allen anderen hier besprochenen Übungsgrammatiken eignet sich dieses Werk nicht für A1-Kurse, da sich die Inhalte an Lernende der oberen Grundstufe und der Mittelstufe richten. Obwohl die Grammatik eine etwas andere Progression verfolgt als in den anderen Übungsgrammatiken, ist die logische Abfolge der betrachteten Inhalte in sich schlüssig. Zwar weisen die Autoren nicht direkt auf die Sprachniveaus hin, wenn ein Grammatikthema oder Übungsaufgaben präsentiert werden, dennoch begründen sie die gewählte Progression im Vorwort. Die Grammatikthemen werden nach Paragrafen (§) geordnet und nach folgendem Aufbau präsentiert: Vorbemerkung – Regeln – Anmerkungen – Übungen. Die Erklärungen zur Grammatik sind verständlich verfasst und berücksichtigen die Lernerschwierigkeiten. Die Übungen sind gut, bieten allerdings wenig Abwechslung, da sie meist dem geschlossenen Übungstyp angehören und somit eher das Ziel verfolgen, die grammatische Strukturen zu internalisieren. Im Anhang finden Sie neben einem Überblick zu den wichtigsten Kommaregeln, jeweils eine Liste zu den unregelmäßigen Verben und grammatischer Fachbegriffe, ein alphabetisches Stiichwortverzeichnis und ein praktisches Faltblatt, das die Konjugation der Verben einerseits und Adjektiv- und Nominaldeklination andererseits zeigt.

Was uns gefällt:

  • sehr gutes Nachschlagewerk für Lerner ab A2 – C1
  • auch für Lehrende geeignet
  • bereits in der Lehrpraxis als nützlich erwiesen

Was uns nicht gefällt:

  • viele geschlossene Übungstypen
  • didaktisch und inhaltlich etwas veraltet
  • keine Angaben zu den Sprachniveaus

em-Übungsgrammatik, Hueber-Verlag

Bei unserer letzten Übungsgrammatik handelt es sich um keine geringere als die beliebte em-Übungsgrammatik vom Hueber-Verlag. Diese wurde bereits 2002 veröffentlicht, ist aber nach wie vor eine der besten Übungsgrammatiken, die es auf dem Markt gibt. Bereits in dieser Grammatik erkannte man, dass es didaktisch wertvoll ist, die zu vermittelnden Inhalte auf Doppelseiten zu präsentieren. Links finden Sie eine übersichtliche Darstellung der jeweiligen grammatischen Struktur. Durch die Gliederung in die Abschnitte Funktion, Formen, Satzstrukturen und Alternativen wird Transparenz geschaffen, was Lernenden eine schnelle Orientierung ermöglicht. Dass besonders der funktionale Aspekt der grammatischen Strukturen betont wird, wirkt sich positiv auf die Verstehensleistung der Lernenden aus. Sie können die grammatischen Strukturen besser einordnen, wodurch diese wiederum einfach zu verstehen sind. Gelungen sind auch die Angaben von Alternativen, wenn es zum Beispiel darum geht, andere bzw. alternative Ausdrucksmöglichkeiten für ein und denselben Sachverhalt geht. So kann anstatt eines kausalen Nebensatzes wie z.B. Ich lerne heute nicht, weil ich starke Kopfschmerzen habe auch die kausale Präposition wegen oder aufgrund stehen, wie der Satz Ich lerne heute aufgrund starker Kopfschmerzen nicht zeigt.

Was uns gefällt:

  • Übersichtliches Inhaltsverzeichnis mit Beispielen zu jeder Grammatikeinheit
  • Layout und Register ermöglichen schnelle Orientierung
  • Doppelseitenprinzip mit transparenter Darstellung und einfachen Erklärungen
  • Berücksichtigung der Hauptschwierigkeiten der Lernenden
  • Übungen sind nach Schwierigkeitsgrad angeordnet
  • vielseitige Übungstypen
  • authentische Texte
  • Grammatikübersichten im Anhang

Was uns nicht gefällt:

  • Layout könnte etwas moderner sein (wie z.B.  in der Übungsgrammatik Grammatik – ganz klar)

Grammatik sehen, Hueber-Verlag

Die Übungsgrammatik “Grammatik sehen” wählt, wie der Titel bereits vermuten lässt, einen anderen Weg der Grammatikvermittlung. Die Autoren Brinitzer und Damm widmen Bildern bei der Vermittlung der deutschen Grammatik mehr Aufmerksamkeit, indem sie bildliche Erklärungen zu grammatischen Phänomenen suchen. Sie sprechen durch den visuellen Reiz mehrere Sinneskanäle an, was beim Erlernen bestimmter Aspekte stimulierend wirken kann. Von der Aufmachung her richtet sich das Arbeitsbuch jedoch eher an Kinder und Jugendliche, vom Inhalt an Deutschlernende ohne Vorkenntnisse. Die Grammatikthemen eignen sich in Kursen auf den Niveaustufen A1 bis B1. Die Übungen wissen zu gefallen. da sie zu verschiedenen Aktivitäten in wechselnden Sozialformen anregen. Lernende werden zum einen zum reflektierten Umgang mit der erlernten Grammatik aufgefordert, zum anderen mit abwechslungsreichen Lernszenarien konfrontiert.

Was uns gefällt:

  • bildliche Vermittlung grammatischer Strukturen
  • die Regeln werden induktiv vermittelt, d.h. die Lernenden ergänzen die Regeln selbstständig
  • geschlossene und offene Übungstypen
  • animierende und motivierende Aufgabenstellungen

Was uns nicht gefällt:

  • Erklärungen teilweise etwas zu ungenau
  • kein Lösungsschlüssel
  • kein Register

Grammatik – ganz klar! und Schritte, Hueber-Verlag

Bei der Grammatik – ganz klar! handelt es sich um eine erweiterte Version der Schritte Übungsgrammatik. Am Ende eines jeden Kapitels finden Sie jeweils einen Tests, um die gesamte Grammatik des jeweiligen Kapitels zu wiederholen bzw. zu überprüfen. Außerdem wurde sie um zusätzliches Audiomaterial und interaktive Übungen auf CD-ROM ergänzt. Die grammatischen Einheiten werden jeweils auf einer Doppelseite abgehandelt, was aufgrund der transparenten Darstellung zu einer sehr benutzerfreundlichen Grammatik führt. Die Doppelseiten sind wie folgt gegliedert: Auf der linken Seite finden Sie zunächst farbige Illustrationen, die das Thema der jeweiligen Einheit darstellen. Anschließend folgen eine Erklärung der Grammatik, tabellarische Übersichten zu den jeweiligen Strukturen und Regeln, die mithilfe von eingängigen Beispielsätzen verdeutlicht werden. Zudem finden Sie auch Verweise zu grammatischen Einheiten, die zur weiteren Vertiefung oder Wiederholung relevant sind.

Was uns gefällt:

  • Tests am Ende eines jeden Kapitels
  • sehr übersichtlich
  • Eine Grammatikeinheit je Doppelseite
  • Grammatikübersichten im Anhang
  • beigefügte CD-ROM mit zusätzlichen Hördateien und interaktiven Übungen

Was uns nicht gefällt:

  • konsekutive Nebensätze finden in diesem Werk keinen Platz

Grammatik aktiv und Grammatik – kein Problem, Cornelsen-Verlag

In unserem großen Grammatikbuchvergleich haben wir auch zwei Werke vom Cornelsen-Verlag ins Rennen geschickt. Um es gleich vorwegzunehmen, die Übungsgrammatiken “Deutsch als Fremdsprache Grammatik – kein Problem” der Lextra-Reihe und “Grammatik aktiv” wurden von denselben Autorinnen verfasst und unterscheiden sich lediglich in der Zielgruppe. Wohingegen erstere Grammatik die Sprachniveaus A1 und A2 abdeckt, umfasst letztere die Sprachniveaustufen A1 – B1. Die Inhalte sind bei beiden identisch, die Übungsgrammatik “Grammatik aktiv” verfügt noch über die B1-Grammatik, kostet aber nur geringfügig mehr. Schon bei den Lehrwerken Studio d und dem neuen Lehrwerk Studio 21 sind uns inhaltliche Gemeinsamkeiten aufgefallen. Den Kunden zuliebe fänden wir einen Hinweis darauf im Vorwort angebracht, andernfalls könnte sich manch einer schnell auf den Arm genommen fühlen. Dennoch möchten wir Ihnen unsere Meinung zur Übungsgrammatik “Grammatik aktiv” nicht vorenthalten. Eine Anschaffung der Grammatik lohnt sich, da sie klar strukturiert, verständlich geschrieben und kommunikativ ausgerichtet ist. Die Autorinnen Friederike Jin und Ute Voß leisten eine sehr gute Arbeit, die grammatischen Themen werden stets in verständlicher Sprache erklärt. Gelungene Illustrationen führen in die Thematik ein, verständliche und einfache Erklärungen mit farblichen Hervorhebungen runden ein durchweg übersichtliches Bild ab. Die Übungen enthalten Angaben zu den Sprachniveaustufen und sind abwechslungsreich. Partnerseiten laden zu kooperativen Sprechübungen ein und lassen sich wunderbar im Unterricht einsetzen. Zur Grammatik gehört auch eine Audio-CD, auf der sie Nachsprechübungen zur weiteren Festigung der Grammatik finden. Im Anhang finden Sie nützliche Grammatikübersichten und einen Lösungsschlüssel. Alles in allem handelt es sich um eine sehr empfehlenswerte Übungsgrammatik!

Was uns gefällt:

  • tolle Illustrationen zur Erklärung grammatischer Inhalte
  • Partnerseiten für kommunikative und kooperative Grammatikübungen
  • Grammatikübersichten im Anhang
  • Audio-CD für zusätzliches Sprechtraining
  • Angabe des Sprachniveaus im Inhaltsverzeichnis und bei Bedarf neben Übungen in den jeweiligen Kapiteln

Was uns nicht gefällt:

  • Vertrieb von identischen Inhalten unter verschiedenen Titeln

Klipp und Klar, Klett-Verlag

Bei der im Klett-Verlag erschienenen Übungsgrammatik “Klipp und Klar” von Prof. Dr. Christian Fandrych und Dr. Ulrike Tallowitz handelt es sich um eine Grammatik für die Grundstufe und liefert demnach Informationen zu grammatischen Themen für die Sprachniveaustufen A1 bis B1. In diesem Werk finden Sie 99 Doppelseiten, die jeweils auf der linken Seite durch Illustrationen unterstützte Erklärungen, Strukturen und Regeln zur Grammatik liefern und auf der rechten Seite Übungen zur Vertiefung und Selbstkontrolle anbieten. Uns hat gefallen, dass das Buch seinem Titel gerecht wird und nicht nur klar strukturiert, sondern auch noch verständlich geschrieben ist.

Was uns gefällt:

  • tolle Illustrationen
  • verschiedene Übungstypen, d.h. nicht nur geschlossene
  • Grammatische Themen sind im Inhaltsverzeichnis mit einer Angabe des Sprachniveaus (A1, A2 oder B1) versehen
  • Doppelseitenprinzip
  • Übersichten und Verblisten im Anhang

Was uns nicht gefällt:

  • keine Partnerseiten

Lern- und Übungsgrammatik, Duden-Verlag

Die Lern- und Übungsgrammatik vom Duden-Verlag ist 2017 erschienen und richtet sich an Lernende der Sprachniveaustufen A1 – B1. Der Aufbau ist klar strukturiert: Jede Doppelseite führt ein Grammatikthema ein, beginnend mit einer Illustration, gefolgt von einer kurzen, teilweise etwas zu knappen Erläuterung zur Grammatik, übersichtlichen Tabellen zu den jeweiligen Formen und Strukturen sowie Hinweise zum Gebrauch, zu Ausnahmen oder Lerntipps.

Was uns gefällt:

  • Übersichtliches Inhaltsverzeichnis zur schnellen Orientierung
  • Doppelseitenprinzip mit den wichtigsten Informationen zur Grammatik
  • Angabe des Sprachniveaus
  • Abschließende Übungen zur Wiederholung eines Kapitels
  • Kapitel zur Rechtschreibung und Zeichensetzung
  • Einheit zu den Bruchzahlen und Rechenzahlen (wichtig für Grafikbeschreibungen)

Was uns nicht gefällt:

  • teilweise etwas dürftige Erklärungen
  • viele geschlossene Aufgaben

Praxis- Grammatik, Pons Verlag

Eine sehr umfangreiche Übungsgrammatik bekommen Sie mit der Praxis-Grammatik vom Pons-Verlag (gehört zur Klett-Gruppe). Diese richtet sich an Anfänge sowie fortgeschrittene Lerner und umfasst demzufolge Themen für die Sprachniveaus A1 – C1. Zu Beginn jeder Grammatikeinheit sehen Sie ein Bild, anhand dessen das grammatische Phänomen eingeführt wird. Daran schließt sich eine Erläuterung zur Verwendung, gefolgt von den wichtigsten Regeln und tabellarischen Darstellungen zu Formen und Strukturen, die gelernt werden müssen. In den Randspalten finden Sie kleine Symbole wie Ausrufezeichen, Paragrafen oder Lämpchen, die auf nützliche Grammatikeinheiten, Lerntipps oder wichtige Gebrauchsregeln verweisen. Die Informationsdichte ist etwas zu hoch, sodass die einzelnen Seiten sehr überladen wirken. Daher eignet sich die Grammatik eher als Nachschlagewerk und weniger als Übungsgrammatik.

Was uns gefällt:

  • verständliche Erklärungen
  • umfangreich
  • Einheit zu den Bruchzahlen
  • Einheit zu Maßen und Gewichten
  • Grammatikübersichten im Anhang

Was uns nicht gefällt:

  • Layout (Bilder oftmals wenig ansprechend, viel zu viel Text)
  • Grammatikeinheiten werden nicht nach dem Doppelseitenprinzip präsentiert, wodurch mühsames Vor- und Zurückblättern provoziert wird
  • unübersichtliches Inhaltsverzeichnis
  • keine Angaben zu den Sprachniveaustufen

Deutsche Grammatik – einfach, kompakt und übersichtlich, Engelsdorfer Verlag

Unsere kleinste Grammatik im Test ist das Werk “Deutsche Grammatik – einfach, kompakt und übersichtlich” vom Engelsdorfer Verlag. Dieses richtet sich laut Klappentext an Schüler bis zur 10. Klasse sowie an Lernende von Deutsch als Fremdsprache. Ein Blick ins Buch zeigt, dass sich dieses Werk lediglich zum schnellen Nachschlagen eignet. Für Lernende des Deutschen als Fremdsprache eignet sich dieses Buch nur bedingt, da es keine Übungen enthält. Diese können jedoch auf der Internetseite www.deutsche-grammatik.info als PDF-Datei heruntergeladen werden. Zu jedem Grammatikthema finden Sie dort jeweils eine Seite mit Übungen. Außerdem beinhaltet die Datei auch einen Lösungsschlüssel. Allerdings fehlen uns einige für DaF-Kurse relevante Einheiten zu Grammatikthemen wie z.B. Grad- oder Modalpartikeln, Positionen im Satz, Partizipien als Adjektive, der subjektive Gebrauch von Modalverben, Passiversatzformen usw. Aus diesem Grund ist diese Grammatik für unsere Zwecke unzureichend.

Was uns gefällt:

  • klein, kompakt, übersichtlich und verständlich geschrieben
  • gut zum schnellen Nachschlagen
  • Online-Übungen zu den behandelten Grammatikthemen als PDF-Datei erhältlich

Was uns nicht gefällt:

  • nicht für unsere Zwecke, d.h. für den Einsatz als Übungsgrammatik in DaF-Kursen geeignet
  • keine Angabe der Sprachniveaustufen
  • teilweise sind Online-Übungen nur durch kostenpflichtige Abos einsehbar

Fazit

Zur eingangs gestellten Frage, ob es eine Übungsgrammatik gibt, die sich von allen anderen absetzt, kann keine klare Antwort gegeben werden. Dazu haben sich die Grammatiken zu sehr angeglichen, was den Aufbau und die grammatischen Inhalte zu den jeweiligen Sprachniveaus angeht. Dies war angesichts der Empfehlungen des europäischen Referenzrahmens und der vielzähligen Lehrwerke, die an die Bedürfnisse der Lernenden angepasst sind, auch nicht anders zu erwarten. Dennoch gibt es definitiv von uns präferierte Übungsgrammatiken. Obwohl es in unserem Test sehr viele neu erschienene Übungsgrammatiken gibt, von denen zu erwarten wäre, dass sie aufgrund von Erfahrungswerten, Vergleichen mit anderen Übungsgrammatiken oder Kenntnissen über aktuelle Forschungsergebnisse zur Sprachdidaktik zu den Favoriten gehören würden, besticht in unserem Test die bereits 2002 veröffentliche em-Übungsgrammatik des Hueber-Verlags. Man sieht hier, dass durchweg ein klares Konzept verfolgt wird, das grammatische Strukturen immer unter Berücksichtigung von Lernerschwierigkeiten und den Lernerbedürfnissen zu vermitteln versucht. Auch die Übungsgrammatik für die Grundstufe vom Verlag Liebaug-Dartmann hat uns überzeugt, da sie in der DaF-Praxis entstanden ist, auf dem Modell der Valenzgrammatik basiert und die grammatischen Strukturen stets verständlich vermittelt werden.  Von den neueren Übungsgrammatiken auf dem Markt empfiehlt sich auch ein Blick in die Übungsgrammatik Grammatik aktiv vom Cornelsen-Verlag. Diese enthält neben farbigen und ansprechenden Illustrationen zur Einführung der grammatischen Strukturen auch kreative Sprechübungen, die zur Vermittlung bestimmter grammatischer Strukturen im Unterricht eingesetzt werden können. Außerdem liegt der Grammatik auch eine Audio-CD bei, mit denen die Grammatik zusätzlich mit Nachsprechübungen vertieft werden kann.

Sprakukos Lieblingsbücher

Liebe Deutschlernerinnen und liebe Deutschlerner,

ich möchte Euch heute einige meiner Lieblingsbücher vorstellen, die meine Freunde Klara und David zum Deutsch lernen genutzt haben. Wenn Sie sich dazu entschließen, ernsthaft Deutsch lernen zu wollen, lege ich Ihnen folgende Übungsgrammatiken ans Herz. Übungsgrammatiken können Sie kursbegleitend verwenden.

1) Grammatik aktiv

Mit “Grammatik aktiv” erhalten Sie eine sehr übersichtliche Übungsgrammatik, die sich an Lernende richtet, die die deutsche Grammatik von A1 bis B1 üben und wiederholen möchten. Jedes Grammatikthema wird auf einer Doppelseite eingeführt: Auf der linken Seite finden Sie jeweils verständliche Erklärungen zu den jeweiligen grammatischen Inhalten, wohingegen Sie auf der rechten Seite Übungen finden. Mithilfe der  Partnerseiten können Sie die Grammatik mit Ihrer Lernpartnerin oder Ihrem Lernpartner spielerisch erlernen, festigen oder wiederholen. So macht Grammatiklernen Spaß!

Das Buch können Sie für 16,99€ auf Amazon.de erwerben*:

Grammatik aktiv: A1-B1 – Üben, Hören, Sprechen: Übungsgrammatik mit Audio-CD (lex:tra)

 

2) A-Grammatik

Die A-Grammatik stammt aus meiner Lieblingsreihe vom Schubert Verlag. Den Autorinnen Anne Buscha und Szilvia Szita kann ich nur ein großes Kompliment machen, da sie mit Ihren Übungsgrammatiken eine Reihe geschaffen haben, die Lernenden der Niveaustufen A1 – C2 gerecht werden.

Die vorliegende A-Grammatik richtet sich an Lernende der Niveaustufen A1-A2, an Beginner also 🙂 Diese Grammatik besticht durch sehr deutliche Erklärungen und eine übersichtliche Gliederung. Neben einer Einführung in das grammatische Thema gibt es zahlreiche Übungen, mit denen Sie die neue Grammatik festigen können. Darüber hinaus gibt es neben den deutschen Erklärungen auch eine englische Übersetzung, was vor allem in heterogen zusammengesetzten Kursen, mit Lernenden unterschiedlicher Muttersprachen, eine Erleichterung darstellt. Zudem beschränken sich die englischen Erläuterungen nur auf die A-Grammatik, wodurch das didaktische Konzept von Buscha und Szita unterstrichen werden kann. Diese Grammatik ist eine klare Kaufempfehlung!

Die A-Grammatik können Sie für 19,90€ auf Amazon.de erwerben*:

A-Grammatik: Übungsgrammatik Deutsch als Fremdsprache, Sprachniveau A1/A2

*Info: Wenn Sie Interesse haben, ein Buch zu kaufen, klicken Sie auf das jeweilige Buchcover. Sie werden dann zu Amazon.de weitergeleitet und können sich das Buch dort kaufen. Im Gegenzug erhalten wir eine kleine Provision von Amazon.de.

Das Sprakuko-Team ist Ihnen dankbar!