seperat oder separat? Welche Schreibweise ist richtig?

seperat oder separat? Deutsche Rechtschreibung

Das Adjektiv separat geht auf das lateinische Partizipialadjektiv separatus (abgesondert, getrennt) zurück, welches wiederum auf die lat. Form separare (absondern, trennen) zurückzuführen ist. Es handelt sich somit um eine Entlehnung aus dem Lateinischen. Die richtige Schreibweise lautet: separat.

seperat oder separat?

Bezüglich der Rechtschreibung gibt es nur eine richtige Antwort: separat
Dabei orientiert sich die Schreibung am lateinischen Vorbild separatus. Dennoch finden man manchmal die Falschreibweise seperat vor. Diese ist vermutlich mit falschen Analogiebildungen zu anderen Wortformen wie z.B. moderat, Referat verbunden oder einer Nachahmung des Englischen seperate [ˈsɛpɚɹət], dessen zweiter Vokal eher wie ein [e] ausgesprochen wird als ein [a]. 

Das Wort separat bedeutet „getrennt, gesondert“ und ist ein Adjektiv. Im Wort selbst findet man die Form parat „bereit“, die rechtschreiblich weniger Schwierigkeiten bereit und sich somit gut als Eselsbrücke eignet: se-parat

Beispiele

(1) In Claudios Wohnung stehen zwei separate Arbeitsräume zur Verfügung. 

(2) Das Arbeitsbuch zum Lehrwerk ist separat erhältlich. 

(3) Für jede Dienstleistung hat die Kundin eine separate Rechnung erhalten. 

Korrekte Schreibweise: separat

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

Deutsche Rechtschreibung – weis, weiss oder weiß?

weiss oder weiß? - Deutsche Rechtschreibung

Die Formen weis-, weiss oder weiß findet man in Wortverbindungen als auch als jeweils eigenständiges Wort vor, doch um welche Form handelt es sich jeweils und welche Form ist schließlich richtig? In diesem Beitrag erfahren Sie, wann man weis- in Wortverbindungen gebraucht und ob man weiss oder weiß schreibt!

weis, weiss oder weiß?

Gleich vorweg: Die Form weis- findet man nur in Wortzusammensetzungen wie z.B. die Weisheit, weismachen oder weissagen. Und von den Formen weiss und weiß ist nur eine richtig!
Da die Form weiß zum verbalen Paradigma von wissen gehört als auch eine Farbbezeichnung darstellt, ist der Beitrag in verschiedene Absätze gegliedert, die jeweils ein sprachliches Phänomen beleuchten. Zu Beginn sehen wir uns die Konjugationstabelle des einfachen Verbs wissen an.

 wissen
ichweiß
duweißt
er, sie, esweiß
wirwissen
ihrwisst
sie, Siewissen

Das Verb wissen schreibt man in der 1. und 3. Person Singular mit einem Eszett: ich weiß, er / sie / es weiß
Die Form {weis-} steht in zusammengesetzten Wörtern wie z.B. Weisheit und weismachen. In letzterem Wort ist es eine sog. Partikel, die von dem Verbstamm machen getrennt stehen kann (5).

Beispielsätze

(1) Theodor weiß nicht, was er in den Sommerferien machen soll. (wissen)

(2) Erik hat ein Geheimnis. Nur seine Freundin weiß Bescheid. (wissen)

(3) Weißt du, wann der Kurs stattfindet? (wissen)

(4) Herbert will mir ernsthaft weismachen, dass Fleisch gesünder als Gemüse sei. (weismachen)

(5) Ein Betrüger machte einer Rentnerin aus Heine weis, dass bei ihr eingebrochen sei. (weismachen)

Wie schreibt man die Farbe? Das Weiß oder das Weiss?

Wenn man über die Farbe spricht, schreibt man weiß mit Eszett. Zudem kann man einem Gegenstand oder Person eine Eigenschaft zuschreiben und auf ein Adjektiv zurückgreifen. In diesem Fall, nämlich als Adjektiv, schreibt man weiß klein (6, 7). Verwendet man das Adjektiv als Substantiv, schreibt man groß. (8, 9). Zudem schreibt man Weiß- in nominalen Komposita groß. (10) Als substantiviertes Adjektiv steht es mit dem neutralen Artikel das, wenn man die Farbe das Weiß bezeichnet. 

Beispiele

(6) Marco trägt ein weißes Hemd, wenn er arbeiten geht. (Adjektiv)

(7) Ein Fliegenpilz ist rot und hat weiße Pünktchen auf dem Hut. (Adjektiv)

(8) Linda hat etwas Weißes für die Dekoration verwendet. 
(Nomen, nominalisiertes Adjektiv)

(9) Das Klinikpersonal ist stets in Weiß gekleidet. (Nomen, nominalisiertes Adjektiv)

(10) In München habe ich zum ersten Mal eine Weißwurst gegessen und ein Weißbier getrunken. (Nomen)

Was ist mit schwarz-weiß? Mit oder ohne Bindestrich?

Kombinationen von mehreren Farbbezeichnungen kann man mit und ohne Bindestrich schreiben. Es gibt jedoch die Tendenz, gleichrangige Farbbezeichnungen wie z.B. in schwarz-weiß gestreiftes Fußballtrikot mit einem Bindestrich zu schreiben. Handelt es sich jedoch eher um eine Mischung aus verschiedenen Farben, schreibt man häufig ohne Bindestrich. Dies ist z.B. bei der Benennung von Augenfarben der Fall: Patrick hat grünbraune Augen. Von der Dudenredaktion werden beide Schreibweisen anerkannt, d.h. sowohl Getrennt- als auch Zusammenschreibung. In den Beispielen unten (11 – 14) sind die farbig markierten Schreibweisen empfohlen!
Bezüglich der Groß- und Kleinschreibung verhält es sich genauso wie bereits beschrieben. Ist weiß Teil eines zusammengesetzten Adjektivs, schreibt man weiß klein. Ist die Farbbezeichnung jedoch Teil eines nominalen Kompositums, schreibt man Weiß- groß

Beispiele

(11) Ein Dachs hat einen schwarz-weiß / schwarzweiß gestreiften Kopf. (Adjektiv)

(12) Was bedeutet das schwarz-weiße / schwarzweiße Verkehrsschild entlang der Autobahn. (Adjektiv)

(13) Im Unterricht haben wir einen Schwarz-Weiß-Film / Schwarzweißfilm gesehen. (Nomen)

(14) Ab wann gab es eigentlich Schwarz-Weiß-Fotos / Schwarzweißfotos? (Nomen)

Wie schreibt man Eigennamen?

Wenn es sich um einen Eigennamen handelt, ist die Antwort wiederum eindeutig. Eigennamen schreibt man groß, so auch in den folgenden Beispielen. 

Beispiele

(15) Stefan M. berichtet live vorm Weißen Haus. (Eigenname)

(16) Auf dem Geschwister-Scholl-Platz in München liegt ein Mahnmal für die Weiße Rose. (Eigenname)

(17) Das Weiße Meer liegt im Norden des europäischen Teil Russlands. (Eigenname)

Korrekte Schreibweise: weiß 

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

Deutsche Rechtschreibung – am besten oder am besten?

am besten groß oder klein - Deutsche Rechtschreibung

In der deutschen Sprache sorgen neben der Getrennt- und Zusammenschreibung auch die Groß- und Kleinschreibung häufig für Schwierigkeiten. Ein Beispiel dafür ist „am besten„. Da der zweite Bestandteil „besten in Groß- und Kleinschreibung vorzufinden ist, klären wir in diesem Beitrag auf, wann sie groß- und wann sie kleinschreiben müssen. 

am besten oder am Besten?

Wenn man Fragen zur Rechtschreibung hat, hilft es manchmal, wenn man sich überlegt, welche Funktion das in Frage gestellte Wort hat. Darüber hinaus kann man versuchen, dass entsprechende Element durch ein anderes zu ersetzen, um Rückschlüsse auf die richtige Schreibweise zu ziehen. Zudem kann mithilfe von Fragen die Funktionen von bestimmten Elementen im Satz bestimmt werden. 

Bei der rechtschreiblich schwierigen Konstruktion „am besten“ etwa könnte man sich zunächst den Satz notieren, der dazu führte, dass man sich die Frage nach der richtigen Schreibweise überhaupt stellte. 

Ein Beispiel: Wenn Sie den Satz „Bitte teilen Sie mir mit, wie es am besten / am Besten für Sie ist.“ formulieren und vor dem Abschicken einer E-Mail an einen Kunden daran zweifeln, ob man „am besten“ oder „am Besten“ schreiben soll, können Sie zunächst versuchen, das Element durch ein anderes zu ersetzen. Sie können z.B. schreiben: „Bitte teilen Sie mir mit, wie es am einfachsten für Sie ist.“ schreiben. Sollte Ihnen dieser Test nicht dabei helfen, die richtige Schreibweise zu finden, können Sie sich noch mit der grammatischen Funktion auseinandersetzen, die im Folgenden kurz erläutert wird. 

In unserem Beispielsatz „Bitte teilen Sie mir mit, wie es am besten für Sie passt.“ handelt es sich um den Superlativ, der höchsten Steigerungsform des Adjektivs. Man bildet dem Superlativ mit am und der Grundform eines Adjektivs und der Endung -sten oder mit einer unregelmäßigen Form, wie in unserem Beispiel. Diese Formen muss man lernen!
In unserem Beispiel lautet die Grundform (Positiv) des Adjektivs gutdie erste Steigerungsstufe (Komparativ) besser und die zweite und höchste Steigerungsstufe (Superlativ) am besten. Man schreibt diese Formen des Adjektivs klein!

Bei der Bildung des Superlativs steht am vor einem Adjektiv oder steigerbaren Adverb mit der Endung -sten.
Man schreibt alle Superlative mit am (also in prädikativer Stellung) klein: am besten, am einfachsten, am größten, am kleinsten, am schönsten

Beispielsätze

(1) Wie lernt man am besten Deutsch?
(2) Schreibt man am besten klein oder groß?
(3) Wo kann man am besten Urlaub machen?
(4) Julia ist sich nicht sicher, welches Kleid am besten passt!
(5) Im Urlaub fühle ich mich am besten

Wann schreibt man am Besten groß?

Es besteht die jedoch auch die Möglichkeit, am Besten großzuschreiben. Dies ist dann der Fall, wenn das Adjektiv nominalisiert bzw. als Nomen verwendet wird. In diesem Kontext handelt es sich nicht mehr um den Superlativ, sondern eine Nominalphrase, die Teil einer Präpositionalergänzung ist. Um zu entscheiden, ob man groß- oder klein schreibt, kann ein einfacher Fragetest Abhilfe verschaffen. 

Nach dem Superlativ „am besten“ kann man mit dem Fragewort „Wie?“ fragen. Man schreibt dann klein

Wenn es sich um die Präpositionalergänzung „am Besten“ handelt, kann man mit „Woran?“ fragen. In diesem Fall schreibt am groß

Beispielsätze

(1) Sabine gefällt das Bild mit den Blumen am besten.
(2) Der Schüler kann die Gleichungen am besten lösen. 
(3) Der junge Rennfahrer zog in der letzten Kurve am Besten vorbei und sicherte sich die Goldmedaille. 

Fragetest

(1) Wie gefällt Sabine das Bild mit den Blumen?
– Es gefällt ihr am besten. (Adjektiv)

(2) Wie kann der Schüler die Gleichungen lösen?
– Er kann sie am besten lösen. (Adjektiv)

(3) Woran zog der junge Rennfahrer in der letzten Kurve vorbei?
– Der junger Rennfahrer zog in der letzten Kurve am Besten vorbei. (Nomen, nominalisiertes Adjektiv)

Korrekte Schreibweise: am besten 

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle

wieviel oder wie viel? Wie schreibt man es richtig?

„Wieviel kostet das?“ oder „Wie viel kostet das? Schreibt man wieviel als ein Wort oder handelt es sich um zwei Wörter wie in wie viel? In diesem Beitrag sehen wir uns die Rechtschreibung etwas genauer an und zeigen zum einen, welche Schreibweise richtig ist und zum anderen, warum bei wieviel und wie viel die Rechtschreibung hinterfragt wird!

wieviel oder wie viel?

Es gibt eine eindeutige Antwort auf die Frage, ob man wieviel oder wie viel schreiben sollte! Die Form „wieviel-“ kann zwar in einigen Wortverbindungen zusammengeschrieben werden, jedoch handelt es sich bei wie viel um eine feste Verbindung, die man als Interrogativadverb, Frageadverb oder einfach als Fragewort bezeichnet.

Das Fragewort wie viel schreibt man unabhängig von der
Flexionsendung (z.B. wie viele) getrennt!

Das Fragewort kann am Satzanfang stehen, d.h. auf der ersten Position vor dem finiten Verb (1, 2). Darüber hinaus kann es indirekte Fragesätze einleiten. In diesem Fall leitet das Fragewort den indirekten Fragesatz ein (3, 4). 

Beispielsätze

(1) Wie viel kostet ein Fahrschein bis nach Köln?
(2) Wie viele Länder gibt es in Europa. 
(3) Weißt du, wie viel ein Fahrschein nach Köln kostet?
(4) Ich weiß nicht, wie viele Länder es in Europa gibt. 

wie viel oder wie viele?

Eine Frage, die man häufig hört, ist, ob man wie viel oder wie viele schreiben muss, wenn man über die Mehrzahl bzw. den Plural spricht. Braucht man eine Flektionsendung oder nicht?
In den meisten Fällen kann man beide Formen benutzen (5, 6). Jedoch gibt es einige Fälle, in denen man eine Flektionsendung anhängen muss. Handelt es sich um den Genitiv, muss wie viel mit einer Endung stehen, um den Genitiv zu signalisieren (7). 

Beispielsätze

(5) Ich würde gerne wissen, wie viel / wie viele Zimmer die Wohnung hat?
(6) Wie viel / Wie viele Gepäckstücke darf in mit an Bord nehmen?
(7) Ehemalige Kunden waren empört darüber, wie vieler persönlicher Daten sich das Unternehmen bemächtigte. 

Woher kommen die Zweifel?

Obwohl die Regel in Standardwerken zur deutschen Rechtschreibung festgeschrieben stehen, kommen immer wieder Zweifel bezüglich der richtige Schreibweise auf. Aber womit hängen diese Unsicherheiten zusammen? Wir sehen uns nun ähnliche Formen an, die dazu führen können, dass man an der Getrennt- bzw. Zusammenschreibung zweifelt. 

wievielte, wievielter, wievieltes

Das Adjektiv wievielte/-r/-s hat eine ähnliche Form wie wie viel, jedoch wird das Adjektiv zusammengeschrieben. Es gehört aufgrund seiner morphosyntaktischen Eigenschaft zu den Adjektiven und kann beispielsweise in attributiver Funktion dekliniert (8, 9) und wie andere Adjektive auch nominalisiert bzw. als Nomen (10) gebraucht werden.

Beispielsätze

(8) In der wievielten Schwangerschaftswoche bist du?
(9) Die wievielte Kalenderwoche haben wir?
(10) Der Wievielte ist heute? 

wievielmal vs. wie viel(e) Mal(e)

Das Adverb wievielmal schreibt man zusammen. Es kann auf der ersten Position des Satzes stehen als auch im Mittelfeld des Satzes. Das Adverb wievielmal kann durch wie viel Mal ersetzt werden. Bei wie viel Mal handelt es sich um eine Verbindung des Fragewortes wie viel und dem Nomen Mal (das Mal = ein Geschehen unter mehreren). Man schreibt diese Verbindung getrennt. 
Man kann wievielmal und wie viel Mal / wie viele Male in einem Satz verwenden, jedoch muss man die Rechtschreibung achten. Das Adverb wievielmal schreibt man getrennt und die Kombination des Frageadverbs wie viel und des Nomens Mal getrennt.

Beispielsätze

(11) Wievielmal / Wie viel Mal darf man die Prüfung wiederholen?
(12) Wievielmal / Wie viel Mal ist die deutsche Fußballnationalmannschaft Weltmeister geworden?

wievielerlei

Bei dem ungebräuchlichen Wort wievielerlei handelt es sich um ein Adverb. Man schreibt wievielerlei zusammen. Das Adverb gebraucht man, wenn man sich über die Vielfalt von einer Sache oder einem Gegenstand zu erkundigen. Es steht demzufolge in der Funktion eines Frageadverbs. Alternativ zum Adverb wievielerlei kann man wieder auf das Frageadverb wie viel(e) und das Adjektiv verschiedene zurückgreifen: wie viel(e) verschiedene. Beide Frageadverbien kann man in direkten Fragen (13) oder indirekten Fragesätzen (14) verwenden. 

Beispielsätze

(13) Wievielerlei/ Wie viele verschiedene Sprachen gibt es?
(14) Wissen Sie, wievielerlei / wie viele verschiedene Biersorten es in Deutschland gibt?

Fazit

Die Rechtschreibung ist manchmal undurchsichtig und verwirrend und führt unweigerlich zu Schwierigkeiten, wenn es darum geht, sich zwischen der Getrennt- und Zusammenschreibung zu entscheiden. 
Hinsichtlich der Frage, ob man wieviel oder viel zusammenschreibt oder getrennt, gibt es jedoch eine eindeutige Antwort. Möchte man eine direkte oder indirekte Frage stellen, gebraucht man das Interrogativadverb bzw. Fragewort wie viel. Und dieses schreibt man getrennt!

Korrekte Schreibweise: wie viel

Weitere sprachliche Zweifelsfälle der deutschen Sprache finden Sie hier:

⇒ Sprachliche Zweifelsfälle