Modalverbähnliche Verben mit zu-Infinitiv

Modalverbähnliche Verben mit zu-Infinitiv

Modalverbähnliche Verben mit zu-Infinitiv

Verben wie z.B. brauchen, haben oder scheinen können als Hilfsverben mit einem Infinitiv mit zu (zu-Infinitiv) verwendet werden. In dieser Funktion verhalten sie sich wie ein Hilfsverb und haben meistens eine modale Bedeutung. Zudem haben viele Verben, die mit einem zu-Infinitiv gebraucht werden, eine passivische Bedeutung. 

Beispiele

Die folgenden Beispielsätze zeigen den Gebrauch einiger modalverbähnlicher Verben im Satz. Die Konstruktion ist farbig hervorgehoben. Die modale oder passivische Bedeutung (soweit vorhanden) der jeweiligen Konstruktion wird in einem weiteren Satz verdeutlich. Andernfalls wird die Bedeutung des Satzes in anderen Worten wiedergegeben.

(1a) Die Hausbewohner brauchen die Müllcontainer nicht an die Straße zu stellen
-> Die Hausbewohner müssen die Müllcontainer nicht an die Straße stellen

Das Perfekt von brauchen und zu + Infinitiv wird wie bei Modalverben in objektiver Bedeutung gebildet:

(1b) Die Hausbewohner haben die Müllcontainer nicht an die Straße zu stellen brauchen. 
-> Die Hausbewohner haben die Müllcontainer nicht an die Straße stellen brauchen

(2) Die Immobilienmakler kommt auf den Mietpreis zu sprechen.
-> Der Immobilienmakler hat die Gelegenheit, über den Mietpreis zu sprechen.

(3) Der Makler weiß Wohnungen zu verkaufen.
-> Der Makler kann Wohnung (sehr gut) verkaufen

(4a) Die Nachbarn scheinen freundlich zu sein.
-> Die Nachbarn machen den Eindruck, freundlich zu sein. 

Das Perfekt von scheinen und zu + Infinitiv wird wie bei Modalverben in subjektiver Bedeutung gebildet:

(4b) Die Nachbarn scheinen freundlich gewesen zu sein. 
-> Die Nachbarn haben den Eindruck gemacht, freundlich zu sein.
(Analog dazu ein Satz mit einem Modalverb in subjektiver Bedeutung im Perfekt: Die Nachbarn müssen freundlich gewesen sein.)

Die Verben brauchen, drohen, geben, gedenken, kommen auf, pflegen, scheinen, suchen, sich trauen, vermögen, versprechen, verstehen und wissen können wie ein Hilfsverb mit einem zu + Infinitiv verwendet werden. In dieser Funktionen haben die Verben eine modale Bedeutung. Man kann sie durch ein Modalverb ersetzen!

(5) Der Mieter hat die Wohnung bei Auszug schlüsselrein zu übergeben
-> Der Mieter muss die Wohnung bei Auszug schlüsselrein übergeben

Die Konstruktion haben + zu + Infinitiv hat auch eine modale Bedeutung und kann durch ein Modalverb ersetzt werden!

(6) In der neuen Wohnung gibt es noch sehr viel zu tun.
-> In der neuen Wohnung muss noch sehr viel getan werden
(7) Es bleibt nun abzuwarten, ob sie die Wohnung bekommen oder nicht.
-> Es muss nun abgewartet werden, ob sie die Wohnung bekommen oder nicht. 

Die Verben bleiben, es gilt, es heißt, sein und stehen können wie ein Hilfsverb mit einem zu + Infinitiv verwendet werden. In dieser Funktionen haben die Verben eine modale Bedeutung sowie passivische Bedeutung. Man kann sie durch einen Passivsatz mit einem Modalverb ersetzen!

(8) Der Hausflur ist von den Hausbewohnern zu reinigen
-> Der Hausflur muss (von den Hausbewohnern) gereinigt werden

Die Konstruktion sein + zu + Infinitiv hat eine passivische sowie modale Bedeutung und kann durch einen Passivsatz mit einem Modalverb ersetzt werden!

Weitere Grammatikthemen findet ihr hier in unserer Online-Grammatik:

Grammatik

Euch gefällt dieser Beitrag?

Teilt diesen Beitrag mit anderen Deutschlernerinnen und Deutschlernern, damit auch diese von unserem Material profitieren können! 

Share on facebook
Share on twitter
Share on reddit
Share on whatsapp

haben + zu + Infinitiv

haben zu Infinitiv

Das Verb haben kann in unterschiedlichen Funktionen verwendet werden. Am geläufigsten dürfte die Verwendung als Hilfsverb sein, gefolgt von der Verwendung als Vollverb, der Verwendung als Funktionsverb und zu guter Letzt dem Gebrauch als Modalitätsverb. Ja, genau! Das Verb haben kann in der Verbindung mit zu und einem Infinitiv modal verwendet werden. Ein Beispiel dafür ist der Satz: Paul hat euch etwas ganz Wichtiges mitzuteilen. Warum haben hier als Modalitätsverb bezeichnet wird, erfahrt ihr in diesem Beitrag. 

(mehr …)