Tempus: Futur II – Über etwas Abgeschlossenes in der Zukunft sprechen

Futur II – Definition

Das Futur II wird mit dem Hilfsverb werden und dem Infinitiv Perfekt (Partizip II + sein/haben) gebildet. Die Form wird verwendet, wenn sich ein Sprecher auf abgeschlossene Handlungen, Ereignisse oder Vorhersagen in der Zukunft beziehen möchte.

Abgeschlossenes Ereignis in der Zukunft: 

David wird sein Masterstudium beendet haben.

Der Zug wird bereits abgefahren sein.

Formen

 Hilfsverb "werden"Partizip II + sein/haben im Infinitiv
ichwerdegemacht haben
duwirstgemacht haben
er, sie, es wirdgemacht haben
wirwerden gemacht haben
ihrwerdetgemacht haben
sie, Siewerden gemacht haben

Formen mit Modalverb

 Hilfsverb "werden"Partizip II + sein/haben im Infinitiv + Modalverb im Infinitiv
ichwerdegemacht haben müssen
duwirstgemacht haben müssen
er, sie, es wirdgemacht haben müssen
wirwerden gemacht haben müssen
ihrwerdetgemacht haben müssen
sie, Siewerden gemacht haben müssen

Tipp: Anstelle des Futur II gebraucht man im Deutschen sehr häufig das Perfekt, um auf abgeschlossene Ereignisse in der Zukunft zu referieren bzw. über abgeschlossene Ereignisse in der Zukunft zu sprechen.

Beispiel: 

Wenn ich meine Masterarbeit abgeschlossen haben werde (Futur II), werde ich ein Auslandsjahr in Brasilien verbringen (Futur I)

Wenn ich meine Masterarbeit abgeschlossen habe (Perfekt), verbringe ich ein Auslandsjahr in Brasilien (Präsens).