Wissen Sie noch die Artikel, Zahlen und Pluralformen?

Testen Sie Ihr Wissen!

In dieser Übung können Sie testen, ob Sie die definiten und indefiniten Artikel sowie Pluralformen zu den angegebenen Nomen noch wissen. Außerdem können Sie die Zahlen wiederholen. Viel Spaß 😀

Ordinalzahlen

Ordinalzahlen werden verwendet, um einer Person oder Sache eine bestimmte Position in einer Reihe zuzuschreiben. Durch Ordinalzahlen wird das Verhältnis zwischen den bestimmten Personen oder Sachen hierarchisch systematisiert.

Beispiel: Der tausendste Besucher bekommt einen Gutschein im Wert von 100,-€.

Gemeint ist der tausendste (1000.) Besucher, nicht der neunhundertneunundneunzigste (999.) und auch nicht der tausendunderste (1001.) Besucher. Die Besucher werden durch die Ordinalzahlen nach einer bestimmten Reihenfolge geordnet.

Im Unterschied zu den Ordinalzahlen geben wir mit Kardinalzahlen eine bestimmte Anzahl oder Menge von Personen oder Sachen an. Hier geht es zum Beitrag zu den Kardinalzahlen: Speaking: Try to count from 1 to 12!

Speaking: Try to count from 1 to 12!

Lesen Sie folgenden Dialog (in der Bäckerei):

Verkäuferin: Guten Morgen! Was darf es bei Ihnen sein?

Kunde: Ich hätte gern sechs Kürbiskernbrötchen, ein Croissant und einen Kaffee.

 

Kardinalzahlen verweisen auf eine bestimmte Anzahl oder Menge einer Person oder Sache. In unserem Dialog werden folgende Mengen genannt:

6 Kürbiskernbrötchen

1 Croissant und 1 Kaffee